Startseite

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: -7.1 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: nicht vorhanden
Windchill: -7.1 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 03.12.2016 - 04:54 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 10 Gäste online

Suchen

Witz für den Sporttag

Vom Gefreiten Müller ist die Mutter gestorben. Der Kompaniechef wird von den Familienangehörigen benachrichtigt. Er geht zum Kompaniefeldwebel und bittet ihn Müller die Sache schonend beizubringen. Der Kompaniefeldwebel lässt alle antreten und sagt: "Müller vortreten! Ihre Mutter ist gestorben! Wieder eintreten!" Müller ist am Boden zerstört. Eine Woche später hat es auch noch seinen Vater dahingerafft. Wieder wird der Kompaniechef benachrichtigt, und wieder gibt er den Auftrag, Müller die schreckliche Mitteilung zu machen, an den Kompaniefeldwebel weiter. Diesmal ermahnt er ihn aber, etwas mehr Taktgefühl zu zeigen. Also lässt der Kompaniefeldwebel wieder alle antreten und befiehlt: "So jetzt treten mal alle Vollwaisen vor! Ja kommen Sie, Müller, kommen Sie, Sie sind ab heute auch damit gemeint."
HAHAHA.DE Witze Portal
 
Willkommen beim SV Eppendorf e. V.
26
Nov
Nüchterne Bilanz der letzten drei Spiele : Nur ein Punktgewinn – nur ein Treffer Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen TuS Voigtsdorf  1 : 1 (1 : 1)

SpG E/G :  Kroll – Dressel  Klemm  Hetzel  Reichel –
                  Kaeselitz  Hohlfeld  Schmidt-34. Bender  Lorenz –
                  Barth  Siegert-76. Schönherr
Torfolge :   1 : 0 (5.) Siegert , 1 : 1 (18.) Preißler
Schiedsrichter : Felix Mittmann – Leubsdorf (er zeigte eine souveräne
                          Leistung).  Zuschauer : 55 .

In drei Spielen erzielen wir nur ein Tor und sind somit der
3.-schlechteste Angriff aller Mannschaften der Kreisliga-Süd.
Dabei begann es diesmal sehr verheißungsvoll, nach fünf Minuten gehen wir durch Eric Siegert nach mehreren Schußversuchen mit 1 : 0
in Führung. Der gleiche Spieler trifft danach, nach Barth-Einsatz und Zuspiel nur das Außennetz. Auch die Dublette Schmidt – Siegert bringt
nichts ein. Nach dem 3. Eckball in Folge streicht auch der Schuß von Siegert über das Gebälk. Insgesamt brachte Siegert Schwung in unser Spiel, was man von vielen anderen erhofft hätte. Zwischendurch kommt der Gegner zum Ausgleich, ein Fehlabspiel von Lorenz leitet diesen ein,wobei der Torschütze unsere Abwehr Schülerhaft aussehen ließ.
Die Begegnung war von vielen Fehlpässen und zu hohem Spiel geprägt. Kevin Barth und Robert Hohlfeld konnten den Sack noch zubinden, Beste Position für Barth und Hohlfeld ebenfalls in freier Schußposition bringen den Ball nicht im Tor unter.Aber auch die Gäste blieben stets gefährlich und setzten unsere keinesfalls sattelfeste Abwehr oft unter Druck. 0:5 , 0:1 , 1:1 lautet die magere Bilanz der letzten Spieltage. Nun gilt es am kommenden Sonnabend im letzten Spiel des Jahres 2016 vieles besser zu machen.         (RR)

Sonnabend, 3. Dezember  
TuS Großschirma gegen SpG Eppendorf/Großwaltersdorf  14.00 Uhr
Weiterhin eine schöne Adventszeit wünscht die Sportredaktion.
.

 
21
Nov
Zweite Heimniederlage gegen Spitzenreiter Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: ToMa   

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf 2 : Hetzdorfer SV
                             0 : 1 (0 : 0)


Bei stürmischen Wetter und tief stehender Sonne, empfing unsere SpG den Spitzenreiter vom Tharandter Wald. Wieder plagten Trainer Philipp Göthel Personalsorgen. Dressel, Schulze, Morgenstern fehlten aus verschiedenen Gründen. Hinzu kommen noch mit Bellmann und Wulf unsere  „Dauerleigaben“ an die Erste vom TSV. Denis Reichel konnte auch nicht auflaufen. Er hatte den schönsten Entschuldigungsgrund: Er wurde Vater einer kleinen Hilde. Auch von mir und der gesamten Team nochmal die besten Glückwünsche. So stellten sich dankenswerterweise mit Marco Schaufuss und Daniel Schneider zwei „alte Kämpfer“ als Auswechsler zur Verfügung.
Aber nun zum Spiel. Ohne großes Abtasten begann die junge HSV Elf sofort ihre Angriffsbemühungen mit dem Ziel eines frühen Führungstreffers . Allerdings war unsere Abwehr mit dem wiedergenesenen  Eric  Siegert hellwach und ließ nichts anbrennen. Was durchrutschte klärte Torwart Oli Kroll. Mit grosser Laufbereitschaft und Kampfgeist wurde der torhungrigste Sturm der Liga entschärft, so dass man leistungsgerecht 0:0 in die Pause ging. Kurz nach Wiederanpfiff bekamen die Gäste am linken Strafraumeck einen Freistoß zugesprochen, der mit Unterstützung des böigen Seitenwindes für unseren Torwart unerreichbar ins Netz ging. Zwei gute Möglichkeiten boten sich für uns noch zum Ausgleich an, Kevin Barth trifft nach guten Zuspiel von Schönherr aus spitzem Winkel nur die Latte und Siegert in der Schlussminute aus linker Position nur das Aussennetz. Schieri Jons Lehmann, der mit dem Fahrrad !!! aus Freiberg anreiste, hatte mit der fairen Partie keine Probleme. Sicher war der Sieg für Hetzdorf auf Grund der grösseren Spielanteile nicht ganz unverdient, doch auch eine Punkteteilung hätte am Ende niemand überrascht. Was bleibt war eine geschlossene kämpferische Leistung ohne Schwachpunkte. Hier muß nächsten Sonnabend zum letzten Heimspiel der Hinrunde gegen Voigtsdorf angesetzt werden, damit die drei Punkte bei uns bleiben.


Aufstellung: Kroll,Hetzel M., Klemm, Schmidt, Metzlaff M., Hohlfeld R., Lorenz,
                       Siegert, Barth,Kaeselitz, Schönherr, Schneider, Schaufuß

                                                                                                                    TOMA

 
14
Nov
F u ß b a l l v o r s c h a u Drucken E-Mail
Fussball - Newsflash
Geschrieben von: R.R.   

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen

Hetzdorfer SV          Anstoß  14.00 Uhr



Sonnabend,19. November

Pokalspiel  D 1 – Junioren gegen Bobritzscher SV

                             Anstoß  10.30 Uhr

                                                                             (RR)

 
14
Nov
Bobritzscher SV dominierte nach Belieben Drucken E-Mail
(12 Bewertungen, Durchschnitt 4.75 von 5)
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

Bobritzscher SV gegen SpG Eppendorf/Großwaltersdorf
                             5 : 0 (2 : 0)

SpG E/G : Kroll  Dressel  Hetzel  Klemm  Reichel
                  Kaeselitz  Schulze  Petzold  Lorenz-(Metzlaff)
                  Morgenstern-(Mai)  Barth
Torfolge : 1:0-11. , 2:0-30. , 3:0-59. , 4:0-73. , 5:0-90.+1
Schiedsrichter : Rodschinsky-Dittmannsdorf ,
Zuschauer: 35 .
Nach dem 1:5 in Kleinwaltersdorf gab es diesmal ein 0:5 in
Bobritzsch. Die Spieltage 8 und 10 lesen sich nicht gerade schön. In 8 Spielen kassierten wir 5 Gegentreffer und in zwei Spielen 10 !
In Bobritzsch bestimmte des Gastgeber von Beginn an das Geschehen, die SpG blieb vieles schuldig. Nur selten ging nach vorn etwas, nach einer halben Stunde war das Spiel faktisch entschieden. Beim Querspiel von Reichel in unserem Strafraum, sagte des BSV Danke und nach Foulspiel von Schulze wurde der Strafstoß sicher verwandelt. Nach dem 3:0 hatten wir durchaus Glück um nicht völlig unter zu gehen, wenngleich Morgenstern kurz nach Wechsel den möglichen Anschlusstreffer zum 1:2 auf dem Fuß hatte und ein weiterer Ball kurz vor dem Ende an den rechten Pfosten trudelte. Das waren auch unsere einzigen Chancen. Bobritzsch hatte noch weitere Treffer auf dem Fuß, sie wirkten einfach kämpferischer und spielerisch klar überlegen. Es war eine Lektion für die SpG.

Pokalspiel der B-Junioren gegen Sayda  4 : 0
Durch drei Tore von Okon und einen Treffer durch Schmidtgen zog die B-Junioren ins Achtelfinale ein.

                                                            Reiner Rechenberger          

 
07
Nov
Fußballergebnisse vom Wochenende Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Erdmannsdorf/Augb. gegen B-Junioren        3:0
Lichtenberg                gegen C-Junioren        0:0
Halsbrücke                 gegen D1-Junioren      2:0
Großhartmannsdorf  gegen D2-Junioren      4:4
Tore: Trübenbach 2 , Petzold , Schönherr



Arbeitssieg nach zwei Standard-Situationen
Männer SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen
              Riechberger FC   2 : 0 (1 : 0)


SpG E/G : Kroll  Dressel  Hetzel  Klemm  Reichel
                  Schmidt  Morgenstern  Lorenz  Barth-75. Bender
                  Hohlfeld-63. Petzold  Kaeselitz
Tore : 1:0 (8.) Hohlfeld (Strafstoß) , 2:0 (87.) Lorenz
Schiedsrichter : Hähnel – Voigtsdorf
Berauschend war das Spiel nicht, am Ende aber standen Sieg und drei Punkte für die Spg E/G. So sprach Fußballkenner Martin Göpfert gar vom „Fußball zum Abgewöhnen“ , sah in Kaeselitz,Schmidt und Hetzel noch die Aktivposten. Frühzeitig gehen wir in Führung, nach Foulspiel an Barth im Strafraum, verwandelt Hohlfeld den fälligen Elfmeter zur Führung. Weitere Möglichkeiten blieben danach ungenutzt. Morgenstern , Klemm , ein Kopfball von Hohlfeld und ein starkes Dribbling von Kaeselitz brachten keinen weiteren zählbaren Erfolg.
Erst nach einer reichlichen halben Stunde verbuchte der Gast aus Riechberg die erste Tormöglichkeit. Danach versiebt Reichel in guter Position seine Chance zum Tor.
Die Riechberger stecken nie auf und nach einem Eckball ist der Ausgleich fast fällig. Es folgt das starke Dribbling von Kaeselitz, leider verfehlt sein Schuß das Ziel, auch seinen Freistoß meistert der Torwart. Aber auch Kroll ist auf dem Posten und lenkt einen tollen Schuß noch über die Latte.

Erst drei Minuten vor Spielende werden alle von allen Sorgen befreit. In alter Manier – hallo Kevin es geht doch –
setzt er einen Freistoß zum 2:0 in die Maschen.
Nun bietet sich den diesmal etwas glücklosen Morgenstern
noch ein Treffer, doch der Torwart wehrt zur Ecke ab.
Die Riechberger wirkten keinesfalls wie ein Tabellenletzter und gingen mir ihrer Meinung so weit : Wenn man so ein Spiel nicht gewinnt, wo dann überhaupt.
Wir hingegen meinen,auf Grund der Chancenvorteile war der Sieg der SpG durchaus verdient.
Das nächste Spiel ist immer das Schwerste, jetzt aber folgen zwei dicke Brocken und da kann die Mannschaft beweisen, welche Stärken in ihr stecken. Am Sonntag geht es zum Bobritzscher SV und eine Woche später kommt der
Senkrechtstarter dieser Saison, der Hetzdorfer SV .
                                                               Reiner Rechenberger

Fußballvorschau

Sonntag, 13. November

Bobritzscher SV gegen SpG Eppendorf/Großwaltersdorf
                             14.00  Uhr

Sonnabend, 12. November
Pokalspiel  C – Junioren gegen Sayda     11.00 Uhr


Sonntag, 20. November

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen Hetzdorfer SV
                                  14.00 Uhr

                                                                                       (RR)

 
30
Oct
Fußballergebnisse vom Wochenende Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

C- Junioren   gegen BSC Freiberg     1 : 0
Torschütze : Furkert (Strafstoß)
Schon das Hinspiel in Freiberg gewann die SpG G/E der
C-Junioren überraschend mit 3:2. Es war überhaupt eine Standortbestimmung für die Mannschaft. Auch diesmal siegte man knapp, Dank einer geschlossenen und kämpferischen Leistung aller Spieler.

Halsbrücke gegen B-Junioren SpG E/G     9 : 0
B-Junioren SpG E/G gegen Bräunsdorf     2 : 7
Tore : Okon , Kahle

Lichtenberg gegen D1 – Junioren               6 : 0
Hohenfichte gegen D2 – Junioren               9 : 0

Fußballvorschau

6. November   Männer SpG E/G gegen Riechberg 14.00 !
                         Lichtenberg gegen C-Junioren       10.30
5. November   Erdmannsdorf gegen B-Junioren    12.00
                        Halsbrücke gegen D1-Junioren        10.30
                        Großhartmannsdorf gegen D2-Jun.   9.00

13. November   Bobritzscher SV gegen SpG E/G    14.00

                                                                                       (RR)

 
23
Oct
Es reichte an allen Ecken und Enden nicht Drucken E-Mail
(12 Bewertungen, Durchschnitt 4.83 von 5)
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

Vier Gegentreffer bereiteten wir selbst vor  - und es konnte
alles noch Schlimmer kommen


SV Kleinwaltersdorf gegen SpG Eppendorf/Großwaltersdorf
                                   5 : 1 (2 : 0)


SpG E/G : Kroll – Schulze – Hetzel – Klemm – Reichel
                  Schmidt – Kaeselitz – Wulf – Bender – Uhlig –
                  Hohlfeld   eingewechselt : Lenke (mußte nach drei Minuten bereits verletzt ausscheiden – hatte seinen ersten Einsatz sicher anders vorgestellt , Mai – Forberger
Torfolge : 1:0 (22.) , 2:0 (33.) , 3:0 (63.) , 4:0 (70.) ,
                  4:1 (75.) Wulf , 5:1 (78.)
Schiedsrichter : Hähnel-Sayda – der gut leitete  Zusch.: 30
Es fehlten (jeder weiß selbst warum) : Morgenstern , Lorenz
Bellmann , Dressel – die einfach jede Woche in die Stammelf gehören – hinzu kommen Siegert , Barth , Schönherr , Metzlaff – die immer eine Verstärkung sind sowie Petzold und Oehme
Das sind 10 Spieler,fast eine Mannschaft – das kann keiner verkraften auch die SpG nicht.
So lief eine Mannschaft auf, die von der ersten Minute an die Wand gestellt wurde und somit verdient so hoch verlor.
Auch Torwarttrainer Karl-Heinz Weigel (reißt sich jede Woche  mit den Torleuten den A…. auf) stellte fest : „ Trotz
der fünf Gegentore verhinderte Keeper Kroll noch Schlimmeres und ich bin restlos enttäuscht, wir spielen jede Woche mit einer anderen Mannschaft. Hier haben zu viele etwas anderes vor.“ Zudem bereiteten wir die ersten
vier Gegentreffer  vor. Mit einem Querschläger trifft Klemm zum 1:0. Beim 2:0 schauen drei Abwehrspieler zu wie der Gegner trifft und auch bei den beiden nächsten Toren servieren wir den Ball auf des Gegners Tablett. Erst als der Torwart der Kleinwaltersdorfer einen Freistoß von Kaeselitz
abklatscht, ist Wulf mit dem Ehrentreffer erfolgreich.
Nur eine volle „Truppe“ garantiert den Erfolg.               (RR)

 
21
Oct
Fußballvorschau – Nachwuchs Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   


29.10.   B-Junioren – Bräunsdorf         13.00
             F-Junioren -  Dittmannsdorf 2   9.00
             C-Junioren -  Freiberg              10.30
             Lichtenberg – D1- Junioren     10.30
30.10.   Hohenfichte – D2 Junioren      10.30

 5.11.   Erdmannsdorf – B-Junioren     12.00
            Halsbrücke – D1 Junioren         10.30
            Großhartmannsdorf – D2-Jun.  10.30
 6.11.   Lichtenberg – C-Junioren          10.30  Uhr


Die Saison der Alten Herren ist beendet

Bilanz :  2016   20 Spiele  10 S , 2 U , 8 N   55:66 Tore , 32 P
               Bester Torschütze : Timo Strehl  9 Tore

               2015   21 Spiele   7 S , 4 U , 10 N  55:58 Tore , 25 P
               Bester Torschütze :  Silvio Uhlig  10 Tore

               2014   19 Spiele  13 S , 1 U , 5 N   52:36 Tore , 40 P
               Bester Torschütze : Sonntag  16 Tore


Nächstes Spiel der Männer-SpG Eppendorf/Großwaltersdorf

6. November  SpG E/G – Riechberg   14.00  Uhr  !!!

                                                                                      (RR)
              

 
15
Oct
Spitzenspiel endet mit einem gerechten Unentschieden Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf – SG Dittmannsdorf  0 : 0

SpG E/G :  Kroll – Dressel – Hetzel – Klemm – Kaeselitz –
                   Wulf – Schmidt – Bellmann-90. Schulze - Reichel
                   Lorenz – Barth-71. Hohlfeld
Schiedsrichter : Trudrung – Zug       Zuschauer : 45

Bei bestem Fußballwetter gab es im Spitzenspiel keinen
Sieger, dennoch bleibt die SpG an der Tabellenspitze.
Allerdings ist es schon das zweite Spiel auf eigenem Platz ohne einen eigenen Torerfolg, es wurde aber auch nie mehr als ein Gegentreffer kassiert. Insgesamt wurde es ein abwechslungsreiches Spiel von beiden Seiten und die Gäste erwiesen sich als laufstark. Es gab aber auch viele Ballverluste beider Mannschaften. Bei einer Vorlage von Kaeselitz verhaspelt sich Bellmann in sehr guter Position und einen Freistoß von Kaeselitz köpft Barth drüber. Dann eine brenzlige Situation in unserem Strafraum – es roch nach Strafstoß. Weiter geht es nach dem Wechsel, Bellmann frei auf der linken Seite, er verstolpert sich und Klemm leistet sich zwei unnötige Fehlabspiele. Die Gäste werden stärker, verzeichnen einen Lattenschuß und ein Gewaltschuß streicht ebenfalls über das Tor. Mit der Einwechslung von Hohlfeld kommt neuer Schwung in das Spiel, im Verein mit Bellmann drückt man jetzt auf das Siegtor. Letztlich fehlt der finale Paß. Die größte Chance bekommt Kevin Lorenz auf der linken Seite, doch allein und freistehend bringt er die Kugel nicht im Tor unter. So endete das Spiel torlos. Am Sonnabend geht es nach Kleinwaltersdorf, eine ganz schwere Hürde.

Mittweida Alte Herren gegen SV Eppendorf Alte Herren 6 : 1
Tor : Beier                                        Reiner Rechenberger

 
10
Oct
Alte Herren holen Kunstrasenpunkt in Frankenberg Drucken E-Mail
Fussball - AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   

SV Frankenberg Alte Herren – SV Eppendorf Alte Herren
                                    2 : 2


AH – SV E : M.Lenke – Martin – S.Mai – Wagner – Eppendorfer – Reinwardt – Kempe – Nösel – T.Mai – Kluge
Strehl – Pauly – R.Richter – Zengler – Schneider

Torfolge :  1:0 , 1:1 T. Mai , 1:2 Kempe , 2:2

Im Gegensatz zum Spiel vor einer Woche bei der hohen
Niederlage in Pockau, fand man sich diesmal viel besser mit dem Kunstrasenplatz zurecht. Vor allem lies man den Ball meist flach laufen und tat es dem Gegner gleich. Dieser ging mit 1:0 in Führung, doch der wortgewandte und spielfreudige Tino Mai stellte den Ausgleich her. Kempe setzte noch einen drauf und besorgte die Führung unserer Mannschaft. Alles schien gelaufen, doch kurz vor dem Abpfiff kamen die „Kalle“ Kahlfuß-Schützlinge (ehemals Trainer in Eppendorf) noch zum Ausgleich.
Am Freitag kommt es zum letzten Spiel des Jahres 2016,ebenfalls auf Kunstrasen in Mittweida. Dabei geht es noch um den Torjäger dieser Saison. Der momentane Stand : Strehl 9 , Schneider 7 , T.Mai 6 , Müller 6 , Uhlig 5 ,
Kempe 5 , Bumberger 3 , R.Richter 3 , Eppendorfer 2 ,
Dahlems 2 , S.Richter 1 , Zengler 1 , Reinwardt 1 ,
Irmscher 1 , Küstermann 1 , Selbsttor-Gegner 1 .

zum Vergleich – Torjäger  2014      Sonntag  16
                             Torjäger 2015      Uhlig        10
                             Torjäger 2016         ?

                                                                Reiner Rechenberger

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 74

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information