Startseite

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 11.4 °C
Windgeschwindigkeit: 1.6 km/h
Windrichtung: West
Windchill: 11.4 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 3.4 l
Schwache UV-Intensität: 1.0
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 24.06.2018 - 10:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 383 Gäste online

Suchen

 
Willkommen beim SV Eppendorf e. V.
18
Jun
Rückspiel der C – Junioren um die Meisterschaft Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

SpG Königshain / Wiederau gegen
TSV Großwaltersdorf / Eppendorf   3 : 0 (1 : 0) – Hinspiel 1:2

TSV G/E : Oehme-S. , Helbig , Dahlems , Rudolph ,
                 Oehme-L. , Spielhaus , Richter , Hopfmann ,
                 Körner , Furkert , Köhler , Klemm

Tore : 1:0 (32.) , 2:0 (40.) , 3:0 (61.)

Im Beisein des Vorsitzenden des Spielausschusses –
Heiko Stäbler – der auch die Siegerehrung vornahm,
fand das Rückspiel auf einem gut bespielbaren Platz
in Wiederau statt. Mit einem knappen 2:1 Sieg aus dem ersten Spiel, ging es ins Rückspiel.
Noch vor dem Spiel war Trainer Thomas Dahlems sehr optimistisch : „Na klar ich glaube an meineTruppe“.
Es konnte durchaus nicht besser beginnen, nach einem Foul an Spielhaus gab es Elfmeter für unsere Elf.
Leider traf Furkert nur den linken Pfosten und ein feiner Schuß von Richter strich nur knapp links vorbei.
Kurz vor der Pause ging der Gastgeber in Führung und erreichte somit sein Traumresultat.
Doch schnell erhöhte man nach dem Wechsel auf 2:0.
Nun wurde es doppelt schwer, zumal wir keine Mittel zu einer Wende fanden. Die SpG Königshain-Wiederau erwies sich einfach zweikampfstärker und hatte im Mittelfeld deutliche Vorteile zu verzeichnen. Mit dem 3:0 war alles besiegelt und die Möglichkeit zu einem Gegentreffer vergab Furkert. Glückwunsch dem Meister und wir hoffen am kommenden Sonnabend wenigstens den Pokal zu holen.
                                                                Reiner Rechenberger
Alte Herren Grumbach gegen Eppendorf 2 : 3
Tore: Strehl , Kempe , Niese                                        (RR)

 
13
Jun
Spielausfall ! Drucken E-Mail
Fussball - Newsflash
Geschrieben von: R.R.   

Das für Sonnabend angesetzte Punktspiel

der 1. Kreisliga-Süd zwischen

TSV Großwaltersdorf / Eppendorf II und

TuS Voigtsdorf fällt aus


Die Gäste sagten das Spiel ab

                                                 


16.00 Uhr spielen in Großwaltersdorf

TSV Großwaltersdorf / Eppendorf I

gegen den TSV Flöha

                                                                           (RR)           

 
11
Jun
Keine Tore und Punkte im Auenstadion Drucken E-Mail
Fussball - Newsflash
Geschrieben von: ToMa   

TSV Flöha 2 : TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2
                       5 : 0 (4 : 0)


Aufstellung:Kroll,Hetzel M.,Klemm,Seifert,Seiffert,Kiel,
                      Niese,Schneider,Reichel,Schulze,Schönherr
Auswechsler: Mai,Metzlaff,Kluge P.,Morgenstern R.
Gleich zu Beginn des Berichtes das Fazit der Begegnung: Das Ergebnis widerspiegelt nicht den Verlauf des Spieles . Bei schwülwarmen Temperaturen gaben unsere Farben in der Anfangsphase den Ton an und hatten in der 7.Min durch einen Seiffert Freistoß und in der 12.Min. nach einer schönen Aktion von Sandro Niese die Führung auf den Füssen. Um so ernüchternder das 1:0 für den Flöhaner TSV, als der starke Gutermuth aus spitzem Winkel ins leere Tor vollenden kann. Aber schon im Gegenzug die Chance zum Ausgleich, aber „Lumpi“ Seiffert entscheidet sich zum Abspiel, statt aus guter Position zu schießen. Und als der Platzbesitzer in der 39.Minute zum zweiten mal an unseren Strafraum kommt, patzt auch noch der sonst sichere Maik Hetzel, infolgedessen Flöha den zweiten Treffer erzielt. Aber schon in der nächsten Aktion für unsere Mannschaft die Möglichkeit zur Verkürzung, als Niese allein auf den Torwart zugeht,  aber dieser gut reagiert. Nun machte sich auch Frust und Unzufriedenheit beim Gast bemerkbar: Man spielt recht ordentlich, hat Top Chancen und liegt trotzdem zurück. In diese Stimmungslage hinein fährt das Team aus der „großen Kreisstadt“ zwei blitzsaubere Konter zur Vorentscheidung.
Der zweite Durchgang ergab für beide Mannschaften eine Reihe von Möglichkeiten die Führung auszubauen bzw. das Resultat erträglicher zu gestalten. So hatten Niese, Schneider, Seifert und sogar Lukas Mai Chancen auf einen Treffer.  Als unser Torhüter Kroll verletzt am Boden liegt, nutzt Flöha diese Situation zum 5:0 Endstand. Man hätte sicher vorbeischieben können, aber nun ja, Schwamm drüber.
Der Sieg für Flöha geht  in Ordnung. Ein 4:3 oder ein 3:2 wäre dem Spielverlauf „gerecht“ gewesen. Aber Fußball und Gerechtigkeit schließen einander aus.
Noch zu erwähnen wäre der dankenswerte Einsatz der AH Spieler Sebastian Seifert und Daniel „Schnix“ Schneider. Auch erfreulich, dass mit Andreas Kiel und dem A Junioren Spieler Paul Kluge neue personelle Alternativen sich anbieten.
Das Saison Halali dann nächsten Sonnabend 13.00 Uhr in Großwaltersdorf als Vorspiel der ersten Mannschaft, die gegen Flöha spielt.
                                                                                  TOMA
 

 
11
Jun
Dreimal im Rückstand – dreimal zurückgekommen Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

SV Germania Mitweida II gegen
TSV Großwaltersdorf/Eppendorf   3 : 3 (1 : 1)

TSV G/E :  Schreiber , Dittrich , Faßke , Martin Richter ,
                  Rüdiger , Kaeselitz , Nerger , Morgenstern ,
                  Lenke – 65. Wulf , Herold , Lorenz – 80. Bellmann
Torfolge :
1:0 (5.) , 1:1 (30.) Martin Richter , 2:1 (56.) ,
2:2 (58.) Martin Richter , 3:2 (67.) Eigentor – Dittrich ,
3:3 (86.) Wulf

Schiedsrichter : Scheich – Heinrichsort   Zuschauer : 50

Trainer Robert Hohlfeld fasste kurz zusammen :
„In der ersten Halbzeit haben wir wenig zugelassen, aber selbst auch wenig gehabt. Durch eigene Fehler gerieten wir immer in Rückstand und kamen zurück.
Beim Spielstand von 3:2 für den Gastgeber verhinderte
Schreiber mit starker Abwehrleistung einen weiteren Treffer und machte somit seinen Lapsus beim 1:0 wieder
mehr als gut.  Der eingewechselte Wulf stellte mit dem 3:3 kurz vor Ultimo den doch gerechten Ausgleich her.
Das wollte Mittweida nicht wahr haben und ihr Torwart flog noch mit Gelb-Rot vom Platz.
                                                         Reiner Rechenberger

Weitere Ergebnisse
TSV Flöha II gegen TSV Großwaltersdorf/Eppendorf II 5:0
D-Junioren gegen Langenau II 2:2
F-Junioren gegen Brand-E.      1:0

Pokalendspiel der Männer am Sonnabend,23. Juni in Flöha
Großwaltersdorf/Eppendorf – Oederan Anstoß 16.00 Uhr !  
 

 
10
Jun
Schon verloren schienendes Spiel wurde noch gewonnen Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Tristan Richter und Arvid Furkert die Siegtorschützen

C Junioren 1.Relegationsspiel um die Meisterschaft
des Kreis-Fußballverbandes Freiberg

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf gegen
SpG Königshain-Wiederau-Wechselburg-Altmittweida

                              2 : 1 ( 0 : 1 )


Aufgebot TSV Großwaltersdorf/Eppendorf :

Oehme – S. , Helbig , Dahlems , Vogel , Oehme – L. ,
Spielhaus , Richter , Hopfmann , Körner , Furkert , Köhler ,
Auerbach , Klemm

Schiedsrichterkollektiv :
Lehmann , Gartner , Hurras – alle Freiberg (mit einer
ordentlichen Leistung !)

Torfolge : 0 : 1 Blüher , 1 : 1 Richter , 2 : 1 Furkert

Nach einem zunächst ausgeglichenen Spiel erzielten die Gäste die frühe Führung (12.) , der gut haltende Torwart Samuel Oehme war chancenlos. In der Abwehr des Gegners war zunächst kein Durchkommen, gefährlich wurde ein Schuß von Richter, den der Keeper noch an den Pfosten lenkte und auch den Freistoß von Furkert entschärfte er. Mit Macht stemmte man sich gegen Spielende der drohenden Niederlage entgegen. Wieder lenkt der Torhüter Malich einen Scharfschuß von Richter über die Latte. Dann ist er aber nach einem Maßkopfball nach  Eckball von der rechten Seite, den Furkert tritt geschlagen und es steht 1 : 1. Ein verdienter Ausgleich.
Nun wollten unsere Spieler noch mehr und es fiel der Siegtreffer durch Furkert. Richter boten sich noch zwei Gelegenheiten das Ergebnis zu erhöhen, leider mußte er noch verletzt vom Spielfeld – wir wünschen gute Besserung für das Rückspiel am kommenden Sonntag in Wiederau – Anstoß 10.30 –
Glückwunsch an die Mannschaft zum Erfolg, auch an die
Trainer Thomas Dahlems und Sebastian Seifert.
Nicht zu vergessen Robert Hohlfeld (jetzt Cheftrainer der Männer), der die Mannschaft zuvor zu dem formte was sie         jetzt ist. Viel Erfolg für das Rückspiel in Wiederau.    
                                                         Reiner Rechenberger


-------------------------------------------------------------------------------------                 


Alte Herren   Eppendorf gegen Breitenau   3 : 1 (0 : 1)


Es spielten : Richter , Pauly , Kluge , Wagner , Strehl , Niese , Eppendorfer , T. Mai , S. Mai , Schubert , Nösel ,
Arnold , Möbius , Schneider , Tanneberger , M. Lenke
Torfolge : 0 : 1 , 1 : 1 Wagner , 2 : 1 Schneider , 3 : 1 Niese
Auf die frühe Führung der Gäste antworten wir schnell,
zunächst entschärft der Torwart einen Zengler – Schuß aus dem Dreiangel und Schneider trifft (schon zum Dauerzustand geworden nur die Latte). Wie aus dem nichts erzielt dann uns „Uwe“ Wagner mit einem Distanzschuß den Ausgleich – die Montags-Runde freut sich schon. Dann hat Breitenau die erneute Führung auf dem Fuß, Niese steht frei vor dem Tor, Breitenau trifft die Latte, so geht es munter weiter. Letztendlich treffen Schneider und Niese zum 3 : 1 Endstand.
Alte Herren Großwaltersdorf gegen Wünschdorf  8 : 6
1 : 4 und 4 : 6 lag man eine Viertelstunde vor dem Ende im Rückstand. Doch am Ende sprang noch der Sieg heraus.
Torschützen : M. Hohlfeld 2 , R. Hohlfeld 2 , Seifert 2 ,
                         Uhlig 2.
                                                                                       (RR)

 
04
Jun
Noch drei Höhepunkte für die C - Junioren Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Sonnabend, 9. Juni in Großwaltersdorf
Staffelsieger Nord gegen Staffelsieger Süd

TSV Großwaltersdorf / Eppendorf  (Süd)  gegen
SpG Königshain-Wiederau / Wechselburg / Altmittweida (Nord)
                             Anstoß : 10.30 Uhr


Rückspiel am 16. Juni – 10.30 Uhr
Spielort wird noch bekannt gegeben


Sonnabend,23. Juni in Flöha

Pokal – Endspiel  
TSV Großwaltersdorf / Eppendorf gegen Oederan 10.00

Bester Torjäger beider Staffeln wurde Tristan Richter (G/E)
mit 51 Toren vor dem Lunzenauer Daniel Waldenburger
der auf 50 Treffer kam.
-------------------------------------------------------------------------------------
B – Junioren
Die Saison ist beendet , am Ende belegte man einen guten
3. Tabellenplatz.
Bester Torschütze wurde Paul Kahle mit 8 Treffern.
------------------------------------------------------------------------------------
Letzter Höhepunkt der Saison 2017/2018
Sonnabend,23. Juni in Flöha – Anstoß 15.00 Uhr
Pokal-Endspiel der Männer
TSV Großwaltersdorf / Eppendorf gegen Oederaner SC
------------------------------------------------------------------------------------
                                                                      (RR)

 
04
Jun
Arbeitssieg gegen Tabellenletzten Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: ToMa   

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf vs
Hetzdorfer SV   2 : 1 ( 1 : 1 )


Aufstellung: Kroll,Hetzel M.,Barth,Niese,Hübler,
Schubert,Metzlaff(20.Bender),Reichel (75.Petzold)
Schulze,Seiffert,Klemm
Ausw.: Dressel,Mai L.
Torfolge: 0:1 11.Min. Klemm,17.Min  1:1Dönicke, 2:1 53.Min
Niese



Die Ansage vor dem Spiel durch „Lumpi“ Seiffert war klar: ein Sieg , um sich im Mittelfeld festzusetzten. Für unseren Gegner wäre ein Erfolg die letzte theoretische Chance auf den Klassenerhalt. So begann bei schwülen Temperaturen eine durchaus unterhaltsame Halbzeit, in der Dennis Reichel die erste Tormöglichkeit hatte. Allerdings hatte der Keeper der Gäste keine Mühe bei seinem Distanzschuss. Auf der anderen Seite musste sich Oliver Kroll sensationell „lang“ machen, um einen verdeckten Knaller aus dem rechten Eck zu kratzen. Dann doch die Führung für unsere Farben. Patrick Klemm köpft eine „Schubert“ Ecke bilderbuchreif unhaltbar ein. Leider hielt die Führung nicht lange.
Eine eigentlich harmlose Situation in unseren Strafraum entwickelte sich durch katastrophale Zuordnungsfehler zum heillosen Durcheinander, was der HSV zum Ausgleich nutze. Der Rest der ersten HZ spielte sich dann zwischen den Strafräumen ab, ohne dass eine Mannschaft Dominanz erzielen konnte.
Der zweite Teil der Begegnung sollte bis auf den Siegtreffer von Sandro Niese schnell vergessen werden. Mit einer schönen Einzelaktion, bei der Sandro auf der rechten Außenbahn zwei Gegenspieler stehen lässt und überlegt vollendet, krönt er seinen starken Einsatz. Der nun erwartete Sturmlauf der Gäste blieb allerdings aus, sodass unsere ansonsten sattelfeste Abwehr mit einigen doch sehr eigenwilligen Aktionen den HSV Stürmern die Möglichkeit zum Ausgleich anbot. Zu unserem Glück nahmen die Kicker vom Tharandter diese Geschenke nicht an und vergaben zum Teil doch recht kläglich. Der gute Schiri Weiskopf aus Bräunsdorf pfiff dann auch dankenswerterweise ab.
Unsere Spieler sprachen von einem „schmutzigen Sieg“ schoben die eine und andere Situation auf das hitzige Wetter und feierten trotzdem ausgelassen. Ja, genauso ist Fußball.                                                         TOMA

 
03
Jun
C – Junioren des TSV Großwaltersdorf / Eppendorf Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Staffelsieger der Mittelsachsen – Liga Staffel Süd

In 16 Punktspielen blieb man ungeschlagen :
13 Siege – 3 Unentschieden – 0 Niederlagen
107 : 8 Tore / 42 Punkte
Bester Torschütze : Tristan Richter 51 Tore
Im letzten Punktspiel traf er gleich zehnmal gegen die
2. C – Juniorenmannschaft , am Ende wurde 20:0 gesiegt.
In zwei Spielen geht es nun gegen den Staffelsieger der
Staffel Nord um die Meisterschaft.

Weitere Ergebnisse :
Brand-E. B – Junioren gegen Großwaltersdorf/Eppendorf
                B – Junioren  0 : 1   Torschütze : Schmidtgen
E – Junioren Großwaltersdorf/Eppendorf gegen
                Breitenau/Oederan  9 : 0

Alte Herren Großwaltersdorf gegen Eppendorf 3 : 3 (0 : 1)
Eingesetzte Spieler
Großwaltersdorf : Ullmann,M.Hohlfeld,M.u.R.Günther,Martin,Börner,Uhlig,
Bellmann,Vogel,Mittmann,Weißgerber,Dittrich,Schubert
Eppendorf:
Richter,Reinwardt,Rüdiger,Eppendorfer,Nösel,M.u.S.Uhlig,
S.u.T.Mai,Arnold,Kempe,Strehl,Schneider,Niese,Zengler,
Möbius
Torfolge: 0:1 Mittmann (Eigentor) , 0:2 Niese ,
1:2 Bellmann (Strafstoß) , 1:3 Kempe , 2:3 M. Günther ,
3:3 M. Hohlfeld
Schiedsrichter . Neubauer – Lippersdorf
Turbulenz zu Beginn des Spieles, Mittmann bringt mit einem Eigentor Eppendorf in Führung.Zweimal hatte Weißgerber den Ausgleich auf dem Fuß und einen straffen Schuß von Schneider parierte Torwart Ullmann stark.

Spannend ging es weiter, Niese erhöht auf 2:0, doch ein von Bellmann verwandelter Strafstoß machte alles wieder offen. Ein Weitschuß vom Eppendorfer Kempe stellte den alten Abstand wieder her. Torhüter Ullmann hält einen von Tino Mai getretenen Elfmeter und Niese versiebt zwei
dicke „Bretter“. Auch der Gastgeber verzeichnete noch Gelegenheiten und als alles schon mit dem Sieg der Gäste rechnete schlugen diese zu. Nicht zufällig trafen die kampferprobten Markus Günther und Martin Hohlfeld zum Ausgleich. Plötzlich lag der Siegestreffer noch für beide Seiten in der Luft, auch Niese vergab kläglich.
So endete ein spannender Fußball-Abend ohne einen Sieger, doch das Bier und die Bratwurst schmeckten dennoch.
                                                    Reiner Rechenberger

 
28
May
Erwartungsgemäßer Spielausgang Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

SV Kleinwaltersdorf  -  TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2

TSV G/E 2 : Richter , Hetzel , Metzlaff , Seiffert , Niese ,
                    Schubert , Bender , Reichel , Szyganowski ,
                    Wulff , Bellmann

Torfolge : 0:1 (12.) Metzlaff , 1:1 (26.) , 2:1 (33.) ,
                  3:1 (38.) – Elfmeter , 4:1 (69.) , 5:1 (80.)

Nur 11 Spieler standen zur Verfügung – kein weiterer auf der Auswechselbank. So fehlten 6 Stammspieler :
Kroll , Klemm , Dressel , Schönherr , Barth , Schulze.
Da war jeden von vornherein klar, das kannst du nicht verkraften.
Zunächst begann es dennoch recht positiv für unsere Elf,
Torwart Silvio Richter verhindert die Führung des Gastgebers und nur kurze zeit später schlägt ein weiter Ball von Metzlaff – mit freundlicher Unterstützung des Torwartes ein – und es steht 1:0 für den TSV 2 .
Doch ein Doppelschlag innerhalb von wenigen Minuten dreht das Spiel zum 2:1 für Kleinwaltersdorf.
Ein weiteres Tor ergibt den 3:1 Pausenstand. Man muß unseren Spielern durchweg keinen Vorwurf machen, ein jeder zeigte das was er kann, doch leider reichte es nicht.
Auch brachten zwei feine Freistöße von Seiffert und Schubert keinen Erfolg. Besser machten es dann die Hausherren mit den Toren 4 und 5. Einen sicheren Torerfolg für den TSV vergab kurz vor Spielende Niese,
der frei vor dem Tor den Ball daneben schob.
Das alles schmälert nicht unsere bisher im Jahr 2018 gezeigten Leistungen, es war erst die 1. Niederlage !
Am Sonntag kommt der Tabellenletzte, der
Hetzdorfer SV.                                   Reiner Rechenberger

 
28
May
Fußballergebnisse vom Wochenende Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

F 2 – Junioren gegen Brand 3           2:14
Tore: Arnold 2

Niederwiesa gegen E – Junioren      6 : 3
Tore: Hohlfeld , Mielke , Dierking

D – Junioren gegen Halsbrücke       1 : 2
Tor: Nils Seifert

C – Junioren gegen Oederan            3 : 1
Torfolge: 1:0 Richter , 2:0 Furkert ,
3:0 Rudolph , 3:1

C – Junioren gegen Lichtenberg      4 : 0
Tore: Richter 3 , Furkert

B – Junioren gegen Bobritzsch        0 : 2

Bambinis
Ungeschlagen wurden die Bambinis Turniersieger
in Großhartmannsdorf – herzlichen Glückwunsch !

Borstendorf Alte Herren gegen Eppendorf Alte Herren 1 : 1
Eppendorf setzte folgende Spieler ein :
M.Lenke , S.Mai , T.Mai , Rüdiger , Arnold , Eppendorfer ,
Strehl , Kempe , Nösel , Schneider , Niese , Tanneberger ,
M.Uhlig , S.Uhlig , Küstermann
Auf dem gefürchteten,holprigen Geläuf kam unsere AH nur zu einem Unentschieden. Unzählige Chancen wurden in der ersten Halbzeit vergeben, beste Gelegenheiten versiebt.
So kam die Führung der SG Rotation etwas überraschend,doch Niese glich wenigstens aus. Danach traf Kempe noch die Latte.                                       (RR)

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 88

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information