Startseite

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 18.4 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: nicht vorhanden
Windchill: 18.4 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 4.8 l
Schwache UV-Intensität: 0.7
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 24.07.2016 - 08:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 29 Gäste online

Suchen

Witz für den Sporttag

"Mann!", schreit der Feldwebel einen Rekruten an, "Sie haben ja eine Nase wie der schiefe Turm von Pisa, wo stammen Sie eigentlich her?" - "Aus Baden-Baden!" - "Donnerwetter, stottern tut der Kerl auch noch!"
HAHAHA.DE Witze Portal
 
Willkommen beim SV Eppendorf e. V.
22
Jul
Vorbereitungsspiel am Sonntag,den 24. Juli Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen
Hartmannsdorfer SV

Anstoß bereits 13.00 Uhr


Nächstes Vorbereitungsspiel  am Sonntag,den 31. Juli

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen
SV Sachsenburg 15.00 Uhr

 
17
Jul
Sieg der Alten Herren vor der kurzen Sommerpause Drucken E-Mail
Fussball - AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   

SV Fortuna Langenau AH gegen SV Eppendorf AH
                                  1 : 3


SV E AH : R. Lenke  Martin  Dahlems  Kaeselitz  Kempe
                  Pauly  S. Mai  Reinwardt  Uhlig  Faßke
                  Müller , eingewechselt : Schulze

Torfolge : 0 : 1 Reinwardt , 1 : 1 Langenau ,
                  1 : 2 Müller , 1 : 3 Uhlig

Das letzte Spiel der Alten Herren vor der kurzen Sommerpause wurde verdient mit 3:1 gegen Fortuna Langenau gewonnen. Dies kannte der Gastgeber auch neidlos an, die aber die erste Chance im Spiel verzeichneten. Kurz danach vergab Reinwardt auch diese Möglichkeit. Den Führungstreffer erzielte dann aber Reinwardt, es wird wohl für ihn das Tor des Lebens bleiben. Einen Freistoß von Sandro Mai klatscht der Torwart genau vor die Füße von Reinwardt , der den Ball von der Grundlinie ins Tor bringt, einfach stark gemacht !
Aus dem nichts kommen die Fortunen zum Ausgleich, doch Müller und Uhlig drücken die Überlegenheit auch in
Toren aus. Nächstes Spiel am 5. August in Großwaltersdf.
Bisherige Bilanz der Alten Herren :
11 Spiele , 7 Siege , 1 Unentschieden , 3 Niederlagen
Torverhältnis 33:32
Torschützen : Strehl 6 , Schneider 4 , Uhlig 4 , T. Mai 3 ,
Bumberger 3 , Müller 3 , M. Eppendorfer 2 , Kempe 2 ,
Dahlems 2 , R. Richter 1 , S. Richter 1 , Irmscher 1 ,
Reinwardt 1 .
                                                            Reiner Rechenberger


11 Spiele / 7 Siege – 1 Unentschieden – 3 Niederlagen

 
06
Jul
Vorbereitungsspiele der SpG Eppendorf/Großwaltersdorf Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Anstoß jeweils 15.00 Uhr

24. Juli    E/G – Pretzschendorf

31. Juli    E/G -  Sachsenburg

7. August  E/G – Striegistal

14. August  offen

20. August E/G – Dittmannsdorf

28. August E/G – 1. Punktspiel


  (RR)

                                                               

 
24
Jun
F u ß b a l l – S a i s o n 2 0 1 6 / 2 0 1 7 Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Kreisliga – Süd   (Männer)

Staffelleiter : Peter Clausnitzer – Freiberg


Staffeleinteilung

SpG Eppendorf-Großwaltersdorf
Bobritzscher SV
FSV Rechenberg-Bienenmühle
FSV Neuhausen-Cämmerswalde
Hetzdorfer SV
SV Kleinwaltersdorf
Riechberger SV
SG Dittmannsdorf
TSV Flöha 2
SV Oberschöna
TuS Großschirma
TuS Voigtsdorf

1. Punktspieltag   28. August

Die Pokal-Ausscheidungsrunde findet am 21. August statt.
Die SpG Eppendorf-Großwaltersdorf hat ein Freilos.

                                                                                        (RR)

 
19
Jun
Eppendorfer Faustball erfolgreich im letzten Punktspieltag Drucken E-Mail
Faustball - News
Geschrieben von: JF   

Zum letzten Punktspieltag trafen sich die Mannschaften aus Großrückerswalde und Wurzen in Eppendorf. Die restlichen Mannschaften in der Bezirksliga waren im Fernduell in Rochlitz und Glauchau zu Gast.

Mit einer großen Schrecksekunde begann das erste Spiel an diesem Tag. Ein Eppendorfer Spieler verletzte sich schwer an der Schulter, so das ein Krankenwagen gerufen werden musste. Wir wünschen alles Gute, damit die Verletzung schnell wieder ausheilt.

Die Eppendorfer Mannschaft lies sich von diesem Ausfall nicht schrecken und gewann das erste Spiel souverän gegen Großrückerswalde. Das zweite Spiel für die Eppendorfer gegen Wurzen wurde mit leichten wacklern doch mit einem klaren 2:0 Satz Sieg erreicht. Auch die Rückrunde an diesem Spieltag wurden klar gewonnen. Nur im letzten Spiel gegen Wurzen wurde ein Satz abgegeben.

Eppendorf spielte in allen Partien ein solides Spiel.  Die Abwehr kämpfte um jeden Ball, die Zuspielerin leistet sich wenige Fehler und der Angriff platzierte die Bälle erfolgreich im gegnerischen Feld. Auch die zahlreichen Zuschauer waren mit der Leistung unserer Mannschaft sehr zufrieden. Somit beendet man die Saison auf einem 3. Platz.

 

Platz

Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. SV 49 GROßRÜCKERSWALDE 16 27:9 26:6
2. SSV ST.EGIDIEN 2. 16 27:13 24:8
3. SV EPPENDORF 16 25:11 24:8
4. SV 1861 GROITZSCH 2. 12 15:11 14:10
5. FV 1925 GLAUCHAU-ROTHENBACH 16 19:20 14:18
6. SV BERHTELSDORF 12 14:15 10:14
7. SG SCHW.-GELB WURZEN 16 11:23 10:22
8. TSV SA.HERMSDORF/BERNSDORF 16 9:28 6:26
9. Fv 1906 ROCHLITZ 12 5:22

4:20

 

 

 
19
Jun
Derbe Niederlage am Erzgebirgskamm Drucken E-Mail
Fussball - AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: TS   

Grumbach - SVE AH 5:1 (4:1)              17.06.2016


Den Schwung aus der Vorwoche, 3:0 gegen die Rotation aus Borstendorf (Tore durch Kempe, Müller und Bumberger), wollten die Eppendorfer Senioren mit nach Grumbach transferieren.

Das gelang zunächst auch sehr gut. Nach einem bemerkenswerten Heber von Uhlig brachte Strehl sein Team in Führung. Der Treffer brachte zunächst im Eppendorfer Spiel Ruhe im Aufbauspiel und der Ball rollte überlegt durch die eigenen Reihen. Weitere Möglichkeiten durch Richter, Mai und Strehl blieben aber ungenutzt. Speziell für letztgenannten wurde es in der Folge ein rabenschwarzer Abend. Zunächst kam der Ausgleich nach einem Eppendorfer Torabstoß den die Gastgeber abfingen und ruck zuck die SVE Abwehr zum Ausgleich aushebelten. Dann brachte Strehl den Ball nicht am Gegner vorbei, wieder schnelles Umschaltspiel des Gegners und die Kugel lag zur Führung für Grumbach im Netz. Als Strehl, regelrecht Farbenblind, Rot von Grün nicht unterscheiden konnte, und dem gegnerischen Rechtsaußen eine Vorlage nach Maß servierte, erhöhten die Gastgeber sogar auf 3:1! In der Folge schaffte es der SVE einfach nicht an die gute Anfangsphase anzuknüpfen. Resoluter Grumbach, die vor der Pause noch auf 4:1 erhöhten. Torwart Silvio Richter konnte einem regelrecht leidtun.

Nach der Pause galt es zumindest am Ergebnis etwas zu schrauben. Eppendorf nun spielbestimmender. Chancen gab es Zuhauf aber die Pille wollte nicht über die gegnerische Torlinie. Dabei wurde oft zu schnell und überhastet der Torabschluss gesucht. Auch die Spielanteile lagen im Durchgang zwei in der Mehrheit beim SVE, es brachte aber leider nichts Zählbares. Fast mit dem Schlusspfiff brachte ein Konter dann das 5:1, dabei wurde Pechvogel Strehl, beim Versuch den Torschuss zu unterbinden, auch noch getunnelt! Das Positive war der pünktliche Abpfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters in einer sehr fair geführten Partie. Trotzdem war es für den SVE ein Tag zum vergessen! Anzumerken ist noch das äußerst vielfältige Angebot an kulinarischen Genüssen im lokalen Sportlerheim.

Für die AH liefen auf: S.Richter, J.Eppendorfer, R.Lenke, E.Reinwarth, R.Schubert, J.Nösel, S.Uhlig, T.Strehl, R.Richter, T.Mai, L.Bender, M.Kaeselitz

In diesem Sinne, „Sport frei“
TS

 
13
Jun
Die Fußball-Saison 2015/16 ist vorüber Drucken E-Mail
(2 Bewertungen, Durchschnitt 5.00 von 5)
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

Die Abschlusstabelle sagt „Alles“ aus
Am Ende wurde das Ziel Aufstieg erreicht

Ein dritter Platz und der damit verbundene Aufstieg in die Kreisliga sind das Ergebnis der Saison.
Auch die Sportredaktion gratuliert Mannschaft und Trainer zum Aufstieg.

In der Tabelle wurden die Mannschaften der unteren Hälfte (Platz 7 – 11) alle zweimal bezwungen. Gegen die Mitaufsteiger Bobritzscher SV wurde 1 Punkt und gegen Neuhausen zwei Punkte geholt. Traurig die Bilanz gegen Linda, da gab es keinen Zähler und auch die Bilanz gegen Zug 2 und Conradsdorf, auf dessen Platz kam man zu einem Punkt und verlor beide Spiele zu Hause, das geht eigentlich gar nicht. Besonders schmerzlich die 4 : 1 Heimpleite gegen Conradsdorf.
Mit 36 Gegentoren stellte man die 3.-beste Abwehr, der Angriff kam mit 49 Toren auf Rang 5 der Tabelle.
In der Kreisliga weht nun ein anderer Wind, dort Fuß zu fassen muß das Ziel sein. Robert Hohlfeld ist mit der Mannschaft aufgestiegen, leistete eine hervorragend Arbeit. Leider gab er seinen Abschied bekannt, übernimmt die Spielgemeinschaft der C – Junioren Großwaltersdorf/Eppendorf.

Nun muß ein neuer Trainer gesucht werden, warum sollte er nicht aus den übergroßen Angebot der Alten Herren kommen. In anderen Vereinen geht es auch, aus den eigenen Reihen diese Lücke eventuell zu schließen muß bis zum Saisonstart im August vollzogen sein.


Die Torjägerkanone der Sportredaktion geht gleich an zwei Spieler : Kevin Lorenz und Robin Seiffert kamen auf jeweils 9 Tore.
                                                              Reiner Rechenberger 

 

Korrektur:
Die Sportredaktion bittet um Entschuldigung, natürlich haben wir in Conradsdorf gewonnen und gegen Linda unentschieden gespielt.

RR

 
13
Jun
Heimsieg macht Aufstieg perfekt Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: ToMa   

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf2 : VSG Marbach/Schellenberg 5 : 0 (3 : 0)

 


Die Rechnung war ganz einfach: Ein Sieg im letzten Spiel und der Aufstiegsdrops  war gelutscht. Eindrucksvoll erledigte unsre SpG diese Pflichtaufgabe und überzeugte schon nach den ersten Spielzügen etwaige Zweifler. Ein frühes Tor in der 5. Minute durch Lorenz nach schönem Direktzuspiel von Schönherr  löste dann auch die letzten mentalen Verkrampfungen. Gegen einen sichtlich überforderten Gegner entwickelte sich eine einseitige Partie mit vielen gelungenen Angriffen und schönen Ballstafetten, die den Beifall der zahlreichen Zuschauer erhielten. Trotzdem dauerte es bis zur 28. Minute, um das Resultat zu erhöhen. Der sich zum „ Kopfballungeheuer“  entwickelte Patrick Bellmann, köpfte mustergültig eine präzise Wulf Flanke ein. Die Vorentscheidung dann in Min. 42 durch eine Direktabnahme aus linker Position durch Marcus Uhlig. Zuvor markierte noch „Lumpi“ Seiffert mit einem Freistoß den Pfosten. Auch nach Wiederanpfiff durch den souveränen Schiri Ferenc, Fussball in eine Richtung. Der schnelle und agile Schönherr machte mit dem alles entscheidenden 4:0 nach 54 Minuten nicht nur alles klar, sondern auch seinem anwesenden Opa Gerd Schönherr ein Sonnabendgeschenk. Das Match war entschieden, die SpG verwaltete das Ergebnis und die „United“  fand an diesem Tag keine Mittel gegen einen einfach zu starken Gegner. Kurz vor Ultimo erhöhte Robin Seiffert mit einen Schuss ins lange Eck zum Endergebnis.  
Referee Tibor Ferenc pfiff die Begegnung dann auch sofort ab. Das Ritual was sich dann abspielte kennen wir schon aus den Medien: Dank an die Fans, Sekt und Bierduschen, Siegesgesänge, gegenseitiges Abklatschen, Freudentänze. Aber was Bayern und Real bringt, können wir auch, zwar nicht mit Moet Chandon und Paulaner dafür mit Rotkäppchen und Freiberger. Einen kleinen Wermutstropfen gab es aber doch noch. Trainer Robert Hohlfeld, dem der Verfasser hier noch einmal ein besonderes Dankeschön für seine Arbeit und seinen Einsatz aussprechen möchte, gab bekannt, dass er das Traineramt für die kommende Saison abgibt. Er widmet sich dann voll der neuen C Junioren. Ich möchte auch damit schon etwaige Interessenten ansprechen. Ein gemütlicher Grillabend, zu dem noch einige Spieler der 1.Mannschaft vom TSV dazukamen ließ den letzten Spieltag der Saison 2015/16 ausklingen.


Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei allen bedanken, die unsere Spielgemeinschaft in ihrer ersten Spielsaison mit unterstützten: vor allem unseren Fans (Frantic),den Sponsoren, dem Platzwart, der Tresenlegende Karl-Heinz Drechsler, unseren Kassiererinnen Kerstin Arnold und Annelie Mai, den Funktonären vom TSV Großwaltersdorf und SV Eppendorf und den vielen, die uns in ihr Herz eingeschlossen haben.
Im August rollt der Ball wieder. Bis dahin allen einen erholsamen Urlaub.


Aufstellung: Kroll,Günther R.,Schmidt,Uhlig M.,Siegert,Barth,
                       Wulf,Bellmann,Seiffert,Schönherr,Lorenz
Auswechslungen:69.Min. Mai für Barth, 71.Min. Bender für
                                Bellmann, 76.Min.Schulze für Wulf
Torfolge:  1:0 5.Min. Lorenz, 2:0 28.Min. Bellmann, 3:0
                   42.Min. Uhlig, 4:0 54.Min. Schönherr, 5:0 90.Min.
                   Seiffert


                                                                                            TOMA 

 
05
Jun
Der Aufstieg ist so nah wie nie Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

Noch ein Spiel – noch ein Sieg – noch drei Punkte

Hohenfichtener SV gegen SpG Eppendorf /  Großwaltersdf.
                                 0 : 2 (0 : 0)


SpG E/G : Kroll Siegert  Hetzel  Dressel – 83. Oehme
                  Schmidt  Wulf  Uhlig – 72. Schönherr
                  Bellmann  Seiffert  Lorenz  Barth

Torfolge : 0 : 1 (52.) Bellmann , 0 : 2 (66.) Uhlig
Schiedsrichter : Winter – Augustusburg , Zuschauer :65

Es wurde das erwartet schwere Spiel für die SpG E/G, nur nicht verlieren war die Devise. Doch man traf auf eine sich tapfer und stark wehrende Hohenfichtener Mannschaft, die längst und endlich der sinnlosen 2. Kreisklasse entronnen ist. Leicht tonangebend begannen wir gegen die Platzherren, doch etwas Zählbares sprang zunächst nicht heraus. Im Gegenteil , die größte Möglichkeit kurz vor der Pause besaß Hohenfichte, doch in völlig freier Postítion wurde der Ball über das Tor gesäbelt. Alles  änderte sich in der zweiten Halbzeit, mehr und mehr dominierte E/G.
Und so kam es eigentlich wie es kommen mußte, die Führung. Einen Eckball köpfte Bellmann wuchtig in das obere rechte Dreiangel. Letztlich besorgte Uhlig im Gewühl mit dem 2:0 für den Endstand. Diesen Vorsprung gab man bis Spielende nicht mehr aus der Hand.
Zahlreiche Eppendorfer-Fans wohnten dem Spiel bei – Danke ! Am Sonnabend könnten es noch ein paar mehr werden, wenn gegen 16.45 das Spiel gegen Marbach/Sch, abgepfiffen wird und der Aufstieg in die Kreisliga vollzogen ist. Doch Personalsorgen plagen Trainer Robert Hohlfeld, er wird aber das Beste daraus machen.
                                                             Reiner Rechenberger
 

 
05
Jun
F u ß b a l l e r g e b n i s s e Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

SV Eppendorf Alte Herren gegen Gebirge/Gel.  5 : 1 (1 : 1)
Torfolge : 0:1 , 1:1 Strehl , 2:1 Bumberger , 3:1 Strehl ,
                 4:1 Kempe , 5:1 Dahlems

D 2 Junioren (Großwaltersdorf/Eppendorf)
                       gegen Langenau 3   8 : 4
Tore : Köhler 4 (erzielte auch einen echten Hat-Trick) ,
           Auerbach 2 , Rudolph 2


D 1 Junioren (Großwaltersdorf/Eppendorf)
                       gegen Lunzenau      2 : 0

D 1 spielte mit : Max Kreher , Marcess Dahlems ,
                           Arvid Furkert , Tristan Richter ,
                           Jason Helbig , Paul Körner ,
                           Simon Vogel , Lenny Oehme ,
                           Samuel Oehme , Lukas Hopfmann
Tore : 1:0 Arvid Furkert , 2:0 Samuel Oehme

Zahlreiche Zuschauer wohnten dem Spiel um die Meisterschaft der Mittelsachsen-Liga bei. Auch im vierten Spiel blieb die Mannschaft ungeschlagen und steht kurz vor dem Gewinn dieser. Im Spiel am kommenden Mittwoch gegen Oberschöna (Anstoß 17.30 in Großwaltersdorf) reicht ein Unentschieden. Letzter Gegner ist dann am Sonntag,ebenfalls zu Hause Königshein/Wiederau-10.30.
Es war ein offener Schlagabtausch  zwischen beiden Mannschaften und es dauerte lange bis Furkert die Führung erzielte. Der dribbelstarke Samuel Oehme vergab dann die Chance zum 2:0 und die Gäste verzeichneten die Möglichkeit zum Ausgleich. So wurden mit der knappen Führung die Seiten gewechselt.
Erneut stand zu Beginn der zweiten Spielhälfte
Samuel Oehme frei, vergab die Chance, machte dann nach guter Vorarbeit von Tristan Richter den 2:0 Endstand und der Sieg war perfekt. Überhaupt macht es Freude dieser spielerisch agierenden Mannschaft zuzusehen. Rigoros in der Abwehr mit dem schlagstarken Dahlems und das ganze Spiel geprägt mit Kampf und Einsatz.

                                                                Reiner Rechenberger

Tabelle der Meisterrunde

1. Großwaltersdorf/Eppdf.   13: 2   12
2. Oberschöna                        6: 4     7
3. Lunzenau                            2: 6     2
4. Königsh./Wiederau            3:13    1

Spiele :   8.6.   -  Oberschöna     17.30
              12.6.   -  Königsh./W.     10.30

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 71

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information