Startseite

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 13.3 °C
Windgeschwindigkeit: 4.8 km/h
Windrichtung: West
Windchill: 13.3 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 1.0 l
Schwache UV-Intensität: 0.8
Vorhersage: bewölkt
              

Daten: 25.05.2016 - 16:44 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 13 Gäste online

Suchen

Witz für den Sporttag

Konzertmeister-Probespiel: Der Dirigent möchte sich mit dem besten Kandidaten unterhalten und fragt ihn, was er von Brahms hält. "Ein großer Musiker, mit ihm habe ich letzte Woche Kammermusik gespielt." "Und was sagen sie zu Mozart?" fragt der beeindruckte Dirigent. "Ein netter Kerl, er hat mich letztens zum Essen eingeladen," antwortet der Geiger. "Ich muß jetzt aber schnell weg, damit ich meinen Zug um 13:54 Uhr noch kriege. Auf Wiedersehen!" Bei der darauf folgenden Diskussion zögert der Dirigent: "Ich zweifle an seiner Glaubwürdigkeit, um 13:54 Uhr fährt nämlich gar kein Zug!"
HAHAHA.DE Witze Portal
 
Willkommen beim SV Eppendorf e. V.
23
May
Fußballergebnisse vom Wochenende Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

SpG Männer SVE / TSV G  gegen
TSV Falkenau 2 / TKV Plaue              7 : 0

SV E  E-Junioren gegen Oederan/Breitenau   4 : 2
Tore : Schönherr 2 , Seidel , Petzold

SpG G/E 2  E-Junioren – Langenau 3              6 : 3
Tore : Seifert 3 , Hohlfeld 2 , Richter

Oederaner SC Alte Herren gegen SV Eppendorf Alte Herren
4 : 2            Tore : T. Mai , Dahlems


Endphase in der Meisterschaft der 1. Kreisklasse

Während der Bobritzscher SV und der SV Neuhausen
den Aufstieg in der Tasche haben,  ist der dritte
Aufstiegsplatz noch heiß umrungen.
Conradsdorf , Linda und die SpG E/G kämpfen noch darum.

Die Tabelle :  Bobritzsch       77:15    46
                       Neuhausen      58:22    36
                       Conradsdorf    42:40    29
                       Linda                32:30    26
                       SpG E/G           34.35    26

Spiele : Conradsdorf – Bobritzsch , spielfrei , - Oederan 2
              Linda             -  in Neuhausen , - Brand 2 , in Zug 2
              SpG E/G        -  Oederan 2, in Hohenf. , - Marbach

Entscheidet am Ende das Torverhältnis ?

                                                                                      (RR)   

 
19
May
Aufstieg für die Spielgemeinschaft E/G ist noch möglich Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

Ein neuer Beschluß des Kreis-Fußballverbandes besagt,
Spielgemeinschaften können ab sofort bis in die
Mittelsachsenklasse aufsteigen.

Die SpG E/G muß dabei aber ihre Hausaufgaben erst einmal erfolgreich lösen. Dazu ist Platz 3 in der
Endabrechnung nötig.

Drei Siege in den noch drei ausstehenden Spielen ist die
Voraussetzung um den Aufstieg in die 1. Kreisliga zu
schaffen. Ein lohnendes Ziel, jeder Spieler sollte noch
einmal alles geben, um die gebotene Chance beim Schopfe
zu packen. Vielleicht gibt es noch Verstärkung für die
Mannschaft, evtl mit Trainer Robert Hohlfeld , Markus Uhlig
und einen Spieler aus der I. Mannschaft des TSV G.

Die Chance ist einmalig , man muß sie einfach nutzen.

                                                           Reiner Rechenberger

 
16
May
E-Junioren-Spielgemeinschaft mit Turniersieg in Leubsdorf Drucken E-Mail
Fussball - E-Jugend/Berichte
Geschrieben von: J.K.   

Am Samstag erspielte sich unsere E-Junioren-Spielgemeinschaft  SV Eppendorf/ TSV Großwaltersdorf verdient den Turniersieg beim traditionellen Pfingstturnier in Leubsdorf.
 
Neben unseren Jungs waren auch die Kicker der Eintracht Erdmannsdorf/Augustusburg, der Gastgeber SV Leubsdorf und aus der tschechischen Partnergemeinde, der SK Cerncice angereist.
 
In einem sehr ausgeglichen besetzten Turnier  spielte man mit Hin- und Rückrunde. Am Ende setzte sich unsere Mannschaft mit 3 Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen und dem besseren Torverhältnis gegen die Eintracht durch und sicherte sich den Turniersieg.
 
Freudestrahlend nahmen unsere Kicker  die Goldmedaillen, die Urkunde und den Pokal in Empfang.
 
Es spielten:
 
Fabian Winkler, Nils Seifert, Elias Wetzel, Felix Petzold, Chris Helbig, Luis Wagler, Ben Richter und Ansgar Seidel.
 

 

 
09
May
Schlimmer ging es wohl nimmer – dicke Heimpleite Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: KHW   

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen Conradsdorfer SV   1 : 4 (0 : 3)

SpG E/G : Kroll  Wulf  Dressel  Klemm Morgenstern – 52.
                  Bender  Siegert  Schmidt  Seiffert  Lorenz
                  Barth  Schönherr  - 78. L. Mai                
         
Nach einer halben Stunde (Tore in Minute 6 , 21 , 31) war das Spiel schon entschieden. Der Gegner war einfach in allen Belangen spielfreudiger und kampfstärker.
Leider hatte die Abwehr und Torwart auch nicht den besten Tag.
Einfach unbegreiflich wie eine Mannschaft innerhalb einer Woche so abbauen kann.  Von dieser Truppe muß man einfach mehr Einsatz erwarten. Von der Leistung wie gegen Spitzenreiter Bobritzsch war nicht mehr viel zu sehen.
Barth erzielte zwar das 1 : 3 , doch Conradsdorf schlug postwendend zurück.
So eine Leistung bitte nicht noch einmal !

                                                (Karl-Heinz Weigel mit RR)

Vorschau

Sonntag, 29. Mai

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen

Oederaner SC 2       15.00 Uhr

 
01
May
Verdienter Punktgewinn gegen Aufsteiger Bobritzsch Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen Bobritscher SV
                                 0 : 0


SpG E/G :  Kroll  Klemm  Richter  Reichel  Schmidt
                   Oehme  Siegert  Barth – 76. Schönherr
                   Bellmann  Seiffert  Lorenz

Schiedsrichter : Homilius – Naundorf
Zuschauer : 32
Tore : Fehlanzeige

Torlose Spiele sind immer wie die Suppe ohne Salz. Hinzu
kommt, im gesamten Spiel gab es auf beiden Seiten keine
zwingende Torchance. Das ist Beweis wie sich beide Mannschaften neutralisierten. Zwar verzeichnete der Aufsteiger Bobritzscher SV leichte spielerische Vorteile, doch die SpG hielt von der ersten Minute an voll dagegen.
Erstmalig stand Oliver Kroll im „Kasten“ und wusste durch energisches Zupacken zu gefallen. Auch Dirk Richter kam zum ersten Einsatz, der ebenso überzeugte wie eigentlich die gesamte Mannschaft, aus der Schmidt und Seiffert noch herausragten. Mit Einsatz und Kampf erstickte man alle Angriffe der Gäste. Genau 50 Tore erzielten die Toptorschützen der Bobritzscher, Unglaube,Zimmermann und Clausnitzer, doch diesmal gingen sie leer aus. Das spricht auch für die starke Leistung unserer Mannschaft an diesem Tag.
So wurde der 3. Tabellenplatz gefestigt, der eigentlich zum Aufstieg reicht. Doch eine irrsinnige Regel, Spielgemeinschaften dürfen nur bis zur 1. Kreisklasse spielen, macht diesen Lohn zunichte. Wann endlich wird diese Regel gekippt, vielleicht überlegen sich diese „hohen Herren“, die Unsinnigkeit ihrer Festlegung. Demokratie gilt auch im Sport und da sollten auch die Sportvereine ein Wort mitsprechen können.          
                                                            Reiner Rechenberger

F u ß b a l l v o s c h a u

Sonnabend, 7. Mai

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen Conradsdorfer SV
                                  15.00 Uhr


Mittwoch, 4. Mai

SV Eppendorf Alte Herren gegen Großhartmannsdorf
                                 18.30 Uhr

Am Rande notiert

Am Sonnabend gab es das traditionelle „Hexenfeuer“ im Eppendorfer Bad. Viele Gäste, darunter auch viele Freunde des Sports trafen sich zu einem gemütlichen Abend.
Auch ein Prominenter, der einst seine Fußballlaufbahn in Eppendorf begann, war anwesend, sein Name :
Volmar Neubert. Mit 17 Jahren wurde er zum damaligen
FC Karl-Marx-Stadt delegiert. Spielte sofort in der erfolgreichen UEFA – Auswahl der DDR , wurde Stammspieler beim FC Karl-Marx-Stadt und schaffte es in die Nationalmannschaft der DDR. Doch eine schwere Verletzung beendete viel zu früh seine Laufbahn.
Später kehrte er noch einmal als Spieler und Trainer nach Eppendorf zurück. Lange Zeit sprachen an diesem Abend die ehemaligen  Fußballer der BSG Fortschritt Eppendorf,
Siegfried Trinks , Reiner Eppendorfer und der Berichterstatter mit Volkmar  Neubert.                      (RR)

 
30
Apr
Überzeugender Auswärtssieg Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: ToMa   

Spielbericht vom 25.04.2016

 

SpG Niedersaida/Zethau : SpG Eppendorf/Großwaltersdorf2
                              0 : 2 (0 : 0)



Aufstellung: Röstel,Dressel,Reichel,Oehme (Bender),Schulze,
                       Siegert,Schmidt,Wulf E.,Seiffert,Barth(Metzlaff),
                       Bellmann.
Torfolge:       0:1, 70. Min. Seiffert,  0:2,  76.Min. Seiffert



Bei  typischen Aprilwetter ging die kurze Fussballreise nach Niedersaida. Diesmal mussten wir auf Klemm(Urlaub) und Lorenz(1.Mannschaft) verzichten. Der eingeplante Marcus Uhlig wurde kurzfristig ebenfalls von der 1.TSV Mannschaft verpflichtet. Robert Hohlfeld vermittelte in seiner Kabinenansprache der Mannschaft, dass heute nur was zu erreichen ist, wenn wir den zu erwartenden Kampf aufnehmen würden. Und das tat die Mannschaft mit Bravour, die auch sofort das Spiel dominierte. Bei Ballbesitz ging meist die Post über die Außen ab, so dass sich auch gute Einschussmöglichkeiten boten. Eine schöne Stafette über Barth, Siegert zu Bellman, bringt diesen in freie Position aber leider nicht zum Torerfolg. Ebenfalls Barth, der frei von links die Kugel drüber semmelt. Ja, die Führung wäre hochverdient gewesen, zumal der Gegner sich selten am Spiel beteiligte und meist sein Glück mit einem doch eher rustikalen „Kick and Rush“ suchte. So stand es zur Pause  0:0. Nach Wiederanpfiff durch den guten Schiri Störl aus Hetzdorf, der dort übrigens in den Sommermonaten als Bademeister agiert, kam der Platzbesitzer besser ins Spiel, auch begünstigt durch einige Unkonzentriertheiten im Spielaufbau unserer Farben. Vor große Probleme wurde unsere Abwehr allerdings nicht gestellt und was „durchrutschte“ klärte Torwart Röstel. Ab der 60. Minute übernahmen wir wieder das Heft des Handelns und setzten uns in der gegnerischen Hälfte fest. Endlich dann auch die vielumjubelte Führung. Bellmann setzt sich energisch über die linke Seite durch und bedient „Lumpi“ Seiffert, der aus der Drehung rechts oben vollendet. 6 Minuten später die Entscheidung: Ein schönes Dribbling, wieder von „Lumpi“, kann nur durch Foul unterbrochen werden. Den fälligen Freistoß versenkt der gefoulte Spieler mit einen technisch anspruchsvollen Schuss über die Mauer zum 0:2 Endergebnis. Der Rest des Spieles wurde abgeklärt zu Ende gebracht weil auch das Heimteam uns in der Schlussphase nicht wirklich gefährlich werden konnte.
Am kommenden Sonnabend 14.00 Uhr erwarten wir Spitzenreiter Bobritzsch zum Nachholer.

                                                                                                TOMA
 

 
27
Apr
F u ß b a l l v o r s c h a u Drucken E-Mail
Fussball - Newsflash
Geschrieben von: R.R.   

F u ß b a l l v o r s c h a u

Sonnabend, 30. April 2016


Der Spitzenreiter kommt


SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen Bobritzscher SV

Anstoß 14.00 Uhr


Es gilt die Schmach der Niederlage in Bobritzsch zu tilgen,
denn mit 0:8 kam man dort unter die Räder.

Zunächst gilt es die Toptorjäger der Gäste auszuschalten.
Unglaube (21) , Clausnitzer (17) und Zimmermann (12)
trafen für die Bobritzscher am meisten, die bisher 41 Punkte auf dem Konto haben. Unser Team brachte es auf
bisher 25 Punkte. Drei Mannschaften nahmen uns die meisten Zähler ab : Linda , Neuhausen und Zug 2 , gegen diese erkämpften wir nur jeweils einen einzigen Punkt.
Platz 3 in der Endabrechnung muß das erklärte Ziel am
Ende der Saison sein, dafür muß gegen den Spitzenreiter
alles gegeben werden.
Restprogramm :
 7.5. gegen Conradsdorf
29.5. gegen 0ederan 2
 5.6.  in Hohenfichte
11.6. gegen Marbach/Sch.

Am Vormittag spielen die B Junioren
Eppendorf gegen Halsbrücke Anstoß 10.30 Uhr

                                                                Reiner Rechenberger

 
23
Apr
Debütanten“ball“ auf Platz der Einheit Drucken E-Mail
Fussball - AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: TS   

SVE AH – Empor Hartmannsdorf 5:3 (5:3)            22.04.2016


Das erste Heimspiel der Saison fand bei bestem Fußballwetter statt. Ein knappes Dutzend Schlachtenbummler wollte dem Kick beiwohnen. Besonderer Augenmerk fanden zwei neue AH-Spieler in den Reihen des Gastgebers. Erstmalig die Töppen für die AH schnürten Robin Irmscher und der erfolgreichste Torschütze im Männerbereich des SVE-Geschichte, Matthias Eppendorfer. Zudem kehrten Silvio Richter als etatmäßiger Keeper und Uwe Wagner als Libero zurück.

Dem SVE gelang gleich in der zweiten Spielminute die Führung. Strehl, mit seiner ersten Ballberührung, partizipierte dabei von Schneiders präziser Eingabe und vollendete aus kurzer Distanz. Sicherheit gab das dem Eppendorfer Spiel nicht. Eine fast identische Situation wie beim Führungstreffer nutzten die gefälligen Gäste aus dem Osterzgebirge zum Ausgleich. Kurz danach die Führung für Empor. Eppendorf kann das Kurzpassspiel nicht unterbinden, ein tückischer Schuss und der Ball verspringt kurz vor Richter auf dem hoppeligen Geläuf, 1:2. Im Eppendorfer Aufbauspiel ging danach einiges daneben. Viele Passfehler brachten Unruhe und wenig konstruktive Vorwärtsbewegung.  Schneider war es dann aber doch vorbehalten den Ausgleich zu erzielen. Bei dessen Schuss, mit bemerkenswerter ballistischer Flugkurve, war Empors Torhüter ohne Chance. M.Eppendorfer schaffte dann die Führung. Seine „Wuchtbrumme“ landete unhaltbar im unteren rechten Eck. Auch Hartmannsdorf hatte gute Szenen. So konnte Richter einen Ball unter Aufbietung einer gekonnten Körperstreckung mit den Fingerspitzen an den Querbalken lenken.

In der Halbzeitpause hatte das Betreuerteam die Qual der Wahl, da ja insgesamt 16 Spieler zur Verfügung standen. Es wurde zahlreich gewechselt. Das Spiel wog hin und her und es gab die eine oder andere Torraumszene. Als der wiederum starke Kempe ein feines Kombinationsspiel mit Uhlig und Mai aufzog und dann noch überlegt auf Müller passt, kann dieser aus Nahdistanz einnetzen und die Führung ausbauen. Empor ließ jedoch nicht locker und ihr Mittelfeldmotor schaffte sehr sehenswert den erneuten Anschlusstreffer. Ein erneuter Lattenknaller der Gäste hätte fast den Ausgleich gebracht. „Perle“ Irmscher band den Sack dann endgültig zu. Dabei antizipierte er einen Fehler des Gegners und ließ auch dem Schlussmann keine Chance. Somit schaffte er gleichfalls wie Eppendorfer beim Debüt einen Treffer. Beide Debütanten feierten damit einen gelungenen Einstand.

Die SVE-AH in dieser Saison weiter ungeschlagen, spannend dürfte sich die Stammplatzsituation wegen der positiven Spielerdecke entwickeln. Am kommenden Freitag kommt mit den „Krokussen“ aus Drehbach der nächste Brocken an die Oederaner Straße.

Für die AH liefen auf: S.Richter, J.Eppendorfer, U.Wagner, R.Irmscher, T.Martin, T.Strehl, M.Kempe, S.Uhlig, J.Nösel, D.Schneider, H.Müller, M.Eppendorfer, T.Mai, R.Richter, T.Pauly, J.Kluge

In diesem Sinne, „Sport frei“
TS

 
16
Apr
Ergebnisse – Fußballnachwuchs beim SV Eppendorf Drucken E-Mail
Fussball - Newsflash
Geschrieben von: R.R.   

E 2 Junioren gegen E 1 Junioren    2 : 1

E 1 Junioren gegen Hetzdorf           6 : 5
Tore : Seidel 3 , Günther 2 , Klüwer.

Oederan gegen E 2 Junioren           0 : 3
Tore : Richter 2 , Seifert .

Alte Herren
Nach dem 2:1 Sieg in Halsbrücke trennte man sich im
2. Spiel des Jahres in Großrückerswalde 5:5.
Torschützenliste :
Schneider 3 , Strehl 2 , Kempe , T: Mai .

Fußballvoschau

Sonntag,24.4.     Niedersaida – SpG E/G         15.00
                            Freiberg 2 – E 1 Junioren       9.00

Sonnabend,23.4. E 2 Junioren – Lichtenberg  9.00
                             B Junioren – Bobritzsch      10.30

Freitag,22.4.        Alte Herren – Hartmannsdorf 18.15 Uhr

                                                                                      (RR)

 
16
Apr
Liverpool war Donnerstag, „Rückschwall“ am Freitag! Drucken E-Mail
(15 Bewertungen, Durchschnitt 3.13 von 5)
Fussball - AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: TS   

Großrückerswalde/Wolkenstein - SVE AH 5:5 (3:0)    15.04.2016

Wer meinte das Europacupspiel am zurückliegenden Donnerstag ist vom Wechselbad der Gefühle nicht zu toppen, wurde nach den 80 Minuten auf dem Kunstrasenplatz im Erzgebirgskreis eines Besseren belehrt.

Der SVE begann den Wettbewerb vollkommen ungeordnet und zerfahren. Fast jeder Ball landete beim gegnerischen Team und auch die eigene Zweikampfquote tendierte zum Nullpunkt. So führten die Gastgeber schnell mit 2:0. Danach bekam der SVE etwas mehr Luft ohne jedoch zum Torabschluss zu kommen. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhten die Hausherren noch auf 3:0 und die Eppendorfer gingen ziemlich geknickt und desillusioniert zum Pausentee.

Nach einer der grausamsten Halbzeiten in der jüngeren SVE-Geschichte wurde auf vier Positionen gewechselt. Das bekam die Heimmannschaft nun sofort zu spüren. Kempe mit feinem Anspiel auf Strehl der aus Nahdistanz einschiebt. Damit nicht genug. Wieder Kempe, strammer Dropkick aus knapp 23 Metern und der Keeper kann den Ball nicht festhalten, 3:2. Eppendorfs Team nun wie ausgewechselt. Körperspannung und tolles Kombinationsspiel bei allen Mannschaftsteilen. Der Gegner hatte nun nur noch Defensivarbeit zu verrichten und kam selten zur Entlastung. Als Tino Mai einen Standard aus 22 Metern Lehrbuchreif ins obere Eck zirkelt und in bester Christiano-Ronaldo-Manier seinen tollen Treffer bejubelte, schien das Spiel auf den Kopf gestellt! Die Gäste legten aber noch zu. Einen Blitzsauberen Konter vollendet Schneider zur erstmaligen Führung für die Gäste. Das „wurmte“ nun auch die Spielgemeinschaft. Fehlende Zuordnung in Eppendorfs Hintermannschaft, schöner Heber, 4:4! Das Spiel hatte für die Zuschauer definitiv einen hohen Unterhaltungswert. Es wurde noch besser. Als der aufgerückte S. Mai 25 Meter vor dem gegnerischen Tor regelwidrig zu Fall gebracht wird, legt Schneider sich das Leder zum Freistoß zurecht und zeigt dass auch er bemerkenswerte Standardqualitäten hat. Satter Einschlag im oberen Eck, die erneute Eppendorfer Führung. Eigentlich sollte die nun reichen, es kam aber erneut anders. „Rückschwall“ kombiniert wieder in die „gefährliche Zone“ und kann ebenfalls sehenswert zum 5:5 einnetzen. Kurz vor dem Ende erneut Kempe, doch sein Standard wird vom Keeper entschärft.

Eppendorfs Oldies zeigten zwei Gesichter. Das letztendlich gerechte Remis war ein bemerkenswertes Comeback nach einem eigentlich schon „abgegessenem“ Spiel. In der kommenden Woche erwarten wir zum Saisondebüt auf dem Platz der Einheit die Mannschaft aus Hartmannsdorf.

Für die AH liefen auf: R.Lenke, T.Martin, S.Mai, J.Nösel, E. Reinwarth, D.Wulf, T.Strehl, S.Uhlig, J.Eppendorfer, D.Bumberger, D.Schneider, T.Mai, M.Kempe, H.Müller, J.Kluge

In diesem Sinne, „Sport frei“
TS

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 69

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information