Startseite » News » Pflichtpokalsieg – der noch höher ausfallen konnte

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 13.6 °C
Windgeschwindigkeit: 4.8 km/h
Windrichtung: Süd Südost
Windchill: 13.6 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.2 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: bewölkt
              

Daten: 19.10.2017 - 23:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 3 Gäste online

Suchen

 
08
Oct
Pflichtpokalsieg – der noch höher ausfallen konnte Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
Geschrieben von: R.R.   

Weigmannsdorf gegen TSV Großwaltersdorf/Eppendorf
                            1 : 7 (1 : 3)

                         

TSV G/E :  Schreiber  Kaeselitz -58. Herold  Faßke  Rüdiger
                  Hetzel  Richter-Ma.  Richter-Mi.  Lenke-46.Krause
                  Lorenz  Petermann  Morgenstern-73.Dittrich

Tore: 0:1 Martin Richter , 1:1 , 1:2 Hetzel , 1.3 Morgenstern ,
         1:4 Krause , 1:5 Morgenstern , 1:6 Dittrich , 1:7 Krause

Viele tippten einen hohen Sieg unserer Farben voraus, doch einer hatte den richtigen Tip : Mike Kaeselitz, der Vater des ausgewechselten
Lukas Kaeselitz, lag mit dem 7:1 goldrichtig.
Erst sollte das Spiel gar nicht stattfinden, die Weigmannsdorfer
fürchteten über Schaden an ihrem Platz, es regnete vehement.Doch die Spieler wollten spielen und so ging es los. Unschwer zu erkennen, die Hausherren stemmten sich mit aller Macht gegen ein frühes Gegentor.
Nach 12 Minuten verwandelt Martin Richter den Freistoß von der linken Seite von Namensvetter Mirko Richter mit Direktschuß unter die Maschen. Alles schien in geordnete Bahnen zu laufen, doch plötzlich stand es unter unserer Mithilfe 1:1. Jetzt lag auch der Führungstreffer der Gastgeber auf dem Fuß,der Ball ging rechts vorbei. Mit den vorhandenen Mitteln , Wille-Kampf und Einsatz ging Weigmannsdorf zu Werke, mußte aber letztendlich die Überlegenheit des TSV G/E anerkennen, was sich in noch vielen Toren und der gleichen Anzahl vergebenen Tormöglichkeiten ausdrückte. Lobend erwähnt der sicher verwandelte Strafstoß von Krause zum 4:1 und sein Schlitzohrtor zum Endstand. Ebenso die perfekte Flanke von Mirko Richter mit dem Kopfballtreffer von Morgenstern – 5:1 . Und der kurz zuvor ins Spiel gekommene Dittrich war auch gleich erfolgreich,traf zum 1:6. Auch eine Augenweide, der 25 m – Heber von Marcel Hetzel unter die Latte, dieser Treffer brachte uns mit 2:1in Führung. Trainer Robert Hohlfeld sagte : „Wir haben es uns selbst schwer gemacht, der Gegner hielt eine Halbzeit dagegen“. Auch Mannschaftsleiter Rico Kittlaß meinte „Mehr als ein Plichtsieg war es nicht“.
Nun warten wir auf die Auslosung für die nächste Pokalrunde, die am
10.Dezember (2.Advent) gespielt wird.             Reiner Rechenberger     

DatumKlicksKommentare
Total310
Don. 1920
Mitt. 1810
Die. 1750
Mon. 1620
Son. 1550
Fre. 1320
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information