Hinweis
Startseite » News » Auswärtssieg im Bierdorf

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 14.9 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: nicht vorhanden
Windchill: 14.9 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 27.05.2018 - 23:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 67 Gäste online

Suchen

 
30
Apr
Auswärtssieg im Bierdorf Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
Geschrieben von: ToMa   

FSV Rechenberg-Bienenmühle vs.
TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2    0 : 2 (0 : 0)


Aufstellung:
Kroll,Dressel,Hetzel,Klemm,Schubert,Metzlaff,Barth, Günther R.,Kaeselitz,Seiffert,Schönherr
Wechsel:
63.Min Schulze für Dressel
76.Min.Bender für Schubert
Tore:  50. und 62.Min beide Barth

Vorab etwas Statistik: Die Heimmannschaft verlor hintereinander 9! Punktspiele nicht, wir  4. Die letzte Niederlage von ReBie in der laufenden Saison datiert vom 1.10.17 gegen uns (3:1).
Zum Spiel. In Rechenberg erwartete uns der Fussballplatz als frühlingsgelbe Maiblumenwiese, die auf Grund kaputter Mähgeräte nicht gehauen war. Somit war mehr „Kick and Rush“ angesagt, als technische Varianten. In den Anfangsminuten ging es auch dann ohne Abtasten sofort zur Sache. Mit robusten, aber fairen Körpereinsatz und langen Bällen, bemühte sich der Platzbesitzer frühzeitig um die Führung. Unsere Farben, die von Robin Seiffert wieder optimal eingestellt waren, hielten aber gut dagegen und das Match offen. So passierte in HZ 1 nicht viel, da man sich gegenseitig, vor allem im Mittelfeld, neutralisierte. Zwei Chancen konnte die Sportredaktion verzeichnen: einen gut getretenen Freistoß von halblinks durch „Lumpi“ Seiffert und eine scharfe  Eingabe vom Gegner von rechts, die knapp verfehlt wurde. Bei sommerlichen Temperaturen pfiff dann auch der gute Referee Büschel aus Neuhausen beim leistungsgerechten 0:0 zur Pause.
Auch nach Freigabe der 2. Halbzeit das selbe Bild:  Klein Klein im Mittelfeld, viele Zweikämpfe und lange Bälle bestimmten das Geschehen auf dem Feld ohne Vorteile für eine Partei, bis dann der große Auftritt von Kevin Barth kam. In der 50. Minute bekommt er vom umsichtigen Rene Schubert auf der linken Seite das Leder, umspielt gefühlt 8 Mann (es waren zwei) und schiebt ins lange Eck zur umjubelten Führung ein. 12 Minuten später scheint der linke Verteidiger vom FSV von allen guten Fußballgeistern verlassen zu sein, indem er völlig unbedrängt einen Ball vor den eigen Strafraum schlägt. Dort steht aber „Schniedel“, der die Kugel mustergültig annimmt und volley links unter die Latte hämmert, 0:2 und schon eine Vorentscheidung. Mit einer souveränen Abwehrleistung beherrschte unser Team die Angriffsbemühungen der Erzgebirger in den letzten 30 Minuten.
 Zwei starke Einzelleistungen durch Kevin Barth und eine geschlossene Mannschaftsleistung ohne  Schwachstellen, entscheiden das Spiel nicht unverdient für unsere 2. Mannschaft. Somit hält unsere Serie an, die nun bei 5 Siegen in Folge steht und nächste Woche gegen den Spitzenreiter fortgesetzt werden soll.


                                                                                      TOMA

DatumKlicksKommentare
Total1400
Son. 2730
Fre. 2520
Don. 2450
Die. 2220
Mon. 21110
Son. 2040
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information