Hinweis
Startseite » News » Endlich ein Sieg und bitte nie mehr die „Rote Laterne“

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 6.3 °C
Windgeschwindigkeit: 0.0 km/h
Windrichtung: nicht vorhanden
Windchill: 6.3 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 23.10.2018 - 00:44 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 108 Gäste online

Suchen

 
07
Oct
Endlich ein Sieg und bitte nie mehr die „Rote Laterne“ Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
Geschrieben von: R.R.   

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf II gegen TuS Voigtsdorf
                                     2 : 0 (0 : 0)

TSV G/E II :  Kroll  Bender – 50. Trommler  Kluge  Metzlaff
                     Schubert – 65. Klemm  Hohlfeld  Seiffert
                     Barth – 83. Niese  Bellmann Seifert  Schönherr

Torfolge :    1 : 0 (75.) Bellmann  ,  2 : 0 (79.) Trommler

Schiedsrichter : Israel – Flöha

Personalnot – denkste - , plötzlich standen 17 Spieler zur Verfügung, so werden Schmidt , Schulze und Mai auch wieder ihre Einsatzzeiten bekommen. Wegen Urlaub und Verletzung fehlten zudem Hetzel , Dressel , Siegert und Petzold. Wenn fast alles an Deck ist, sieht die Fußball-Welt
doch gleich anders aus. Sicher war es kein berauschendes Spiel, so sagte Teamchef Robin Seiffert : „ Der Gegner fand auf dem Platz nicht statt, lieferte nur Zweikämpfe, es war das erste positive Erlebnis, das müssen wir für die nächsten Spiele mitnehmen“. Auf eigenem Platz kassierten wir in drei Spielen nur einen Gegentreffer und der mußte gegen Striegistal auch nicht sein. Doch im Angriff tun wir uns dafür schwer. So auch im Spiel gegen Voigtsdorf, nur drei Möglichkeiten in der ersten Halbzeit durch Barth ,
Bender und Bellmann und im zweiten Abschnitt lief uns schon die Zeit davon, doch ein Kopfball von Bellmann  
und ein Tor von Trommler erlöste uns aus der doch vorhandenen Verkrampfung und brachte den  verdienten Dreier im vom Schiedsrichter Israel aus Flöha sicher geleiteten Spiel. Nächstes Spiel am 20.10. – Kleinwaltersd.
Die D-Junioren gewannen das Pokalspiel gegen Erdmdf./A.
2:1 nach 11m-Schießen, Tore: Richter,Winkler.      (RR)    

DatumKlicksKommentare
Total1060
Mon. 2230
Son. 2180
Sam. 2080
Fre. 1930
Don. 18100
Mitt. 1760
 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information