Startseite

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 13.7 °C
Windgeschwindigkeit: 1.6 km/h
Windrichtung: Süd Südost
Windchill: 13.7 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.2 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: bewölkt
              

Daten: 19.10.2017 - 23:44 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 40 Gäste online

Suchen

 
Willkommen beim SV Eppendorf e. V.
16
Oct
Vom Torrausch zum Bangen – Sieg am Ende völlig verdient Drucken E-Mail
(6 Bewertungen, Durchschnitt 4.33 von 5)
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   


SV Oberschöna – TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2
                           3 : 4 (2 : 4)


TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2 :
Kroll  Dressel  Hohlfeld  Klemm  Reichel  Hetzel  Seiffert
Martin Richter   Schubert – 46. Metzlaff  -  66. Mai
Schönherr  Barth
Torfolge :
0 : 1 (5.)  Martin Richter  ,  0 : 2 (8.)  Barth  ,  0 : 3 (30.)  Schönherr  ,
0 : 4 (43.)  Schubert  ,  1 : 4  (45.)  ,  2 : 4  (45.+2)  ,  3 : 4  (75.) .

Schiedsrichter : Eckstein – Frankenberg , Zuschauer : 65 .
Anmerkungen : Leider standen Okon und Schulze nicht zur Verfügung.
Schubert mußte auf Grund Erkältung geschwächt aus dem Spiel, für ihn kam Metzlaff, der wenig später verletzt wurde und nicht weiter spielen konnte. So kam Mai in die Begegnung, fand überhaupt nicht ins Spiel,
hatte kaum Ballkontakte.
Das Spiel begann von beiden Seiten forsch und schnell. Wir erwischten einen Traumstart, führten nach acht Minuten bereits mit 2:0.
Martin Richter (und auch Hohlfeld) natürlich eine enorme Verstärkung,spielte den Ball auf die linke Seite zu Klemm, der passte in die Mitte und Richter vollendet zur 1:0 Führung. Nur drei Minuten danach versenkt Barth den zugeworfenen Einwurf von Reichel zum 2:0.
Nun war Oberschöna gefordert,doch mit seiner ganzen Routine und Erfahrung diktierte Martin Hohlfeld das Geschehen aus der Abwehr heraus, riß somit die gesamte Mannschschaft mit,die mit vollem Einsatz und Kampfgeist zu Werke ging. Dann setzt sich Barth durch und Schönherr mit einem Gewaltschuß besorgt gar das 3:0 für unsere
Farben. Erst nach 38 Minuten kommt Oberschöna zur ersten Möglichkeit im Spiel. Besser macht es unser Rene Schubert, sein Freistoß bring Tor Nummer 4 . Das Spiel schien frühzeitig entschieden,
doch zwei Minuten ließen alles wieder offen. In der 45. Minute und in   der Nachspielzeit bringt unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und es steht 2:4. Das spielte den Gastgeber natürlich in die Karten, doch die besseren Chancen lagen dennoch auf unserer Seite. Schönherr und zweimal Barth, dann die kapitalen Schüsse von
Richter und Barth, die der Torwart meisterte, auch ein Freistoß von Seiffert segelte nur knapp vorbei, konnten das Ergebnis höher ausfallen lassen. Natürlich ließ zwischendurch das dritte Tor von Oberschöna im Anschluß an einem Freistoß noch einmal alles offen.
Der gesamten Mannschaft gebührt für den enormen Einsatz im gesamten Spiel ein dickes Lob. Und verdient ist der Sieg allemal.

                                                                      Reiner Rechenberger

 
15
Oct
Pokalspiele – Nachwuchs Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

B – Junioren und D – Junioren erreichen nächste Runde

Brand 2 gegen B – Junioren       0 : 3 (0 : 0)

Nach ausgeglichener erster Halbzeit, die torlos endete,
brachte der zweite Abschnitt den verdienten Sieg unserer
Mannschaft.
Pierschel erzielte mit einem Schuß von der linken Seite ins lange Eck die Führung.
Danach hat Kahle das 2:0 auf dem Fuß,schießt aber völlig frei über das Tor. Nur wenig später macht er es besser und erhöht auf 2:0. Überhaupt bringt Paul Kahle das Werkzeug eines richtigen Stürmers mit. In meinem Notizbuch ist er zumindest schon Rot unterstrichen.
Und da war ja noch Günther, der robuste Junge.
Mit einem 30m Knaller unter die Latte machte er alles klar.
Bei Ausspielen aller Möglichkeiten konnte der Sieg noch höher ausfallen. Der Aufwärtstrend unserer B – Junioren
geht auf alle Fälle weiter und voran.

Oederan gegen D – Junioren   1 : 2 nach Verlängerung

Der Gastgeber ging in Führung, doch Schönherr besorgte
den Ausgleich. Kurz vor Ende der Verlängerung traf
Zimmermann zum Siegtor der D-Junioren G/E.

Die zweite Mannschaft der D-Junioren zog auf eigenem
Platz gegen Halsbrücke mit 1 :4 den Kürzeren.

                                                           Reiner Rechenberger

 
13
Oct
F u ß b a l l v o r s c h a u Drucken E-Mail
Fussball - Newsflash
Geschrieben von: R.R.   

Sonntag,22. Oktober

Langhennersdorf – TSV G/E                                  15.00                       
Freundschaftsspiel Frankenberg 2 – TSV G/E 2  12.30
Falkenau – E-Junioren                      10.00

Sonnabend,21. Oktober

B-Junioren – Freiberg 2                    13.00 in Eppendorf
C-Junioren – Flöha                            13.00 in Großwdf.
Mittweida – D-Junioren                     10.30
D2-Junioren – Langenau 3                 9.00 in Eppendorf
Dorfchemnitz – E2-Junioren              9.00
F-Junioren – Neuhausen                    9.00 in Großwdf.

Freitag,20.Oktober

Freiberg 3 – F2-Junioren                   17.30
-------------------------------------------------------------------------------------
Sonntag,29. Oktober
TSV G/E 2 – Kleinwaltersdorf           12.00 in Eppendorf
TSV G/E   -   Brand-E.                        14.00 in Großwdf.
Clausnitz – D2-Junioren                   10.00

Sonnabend,28. Oktober
Bobritzsch – B-Junioren                  11.00
Oberschöna – C-Junioren                10.30
Penig – D-Junioren                           11.00
E-Junioren – Niederwiesa                10.30 in Großwdf.
E2-Junioren – Bobritzsch                  9.00 in Großwdf.
F2-Junioren – Brand 2                       9.00 in Eppendorf
Freitag 27.Oktober Brand 4 – F-Jun.17.30
                                                                                            (RR)

 
11
Oct
Torschützen des SV Eppendorf Drucken E-Mail
Fussball - Newsflash
Geschrieben von: R.R.   


1991/92     Frank Zengler                 14
1992/93     Bernd Helbig                  11
1993/94     Holger Müller                  11
1994/95     Karsten Günther             14
1995/96     Holger Müller                  11
1996/97     Karsten Martin                  9
1997/98     Karsten Günther               7      Matthias Eppendorfer    3
1998/99     Matthias Eppendorfer      13
1999/2000 Matthias Eppendorfer      19
2000/2001 Matthias Eppendorfer      20
2001/2002 Matthias Eppendorfer      20
2002/2003 Matthias Eppendorfer      27
2003/2004 Matthias Eppendorfer      31
2004/2005 Silvio Uhlig                        9
                  Marcel Meier                     9
2005/2006 Marcus Uhlig                   10
                  Marcel Meier                   10
2006/2007 Matthias Eppendorfer     27
2007/2008 Matthias Eppendorfer      8
2008/2009 Matthias Eppendorfer     12
2009/2010 Sandro Faßke                 11
2010/2011 Sandro Faßke                 10
2011/2012 Robin Irmscher               10
2012/2013 Sandro Faßke                  9
2013/2014 Louis Morgenstern          11
2014/2015 Paul Zänker                     10
2015/2016 Robin Seiffert                    9        SpG Eppend./Großwdf.
                  Kevin Lorenz                     9
2016/2017 Robin Seiffert                    5        SpG Eppend./Großwdf.
                  Kevin Barth                       5
                  Robert Hohlfeld                 5
                  
Matthias Eppendorfer hält wohl den Rekord für die „Ewigkeit“.
In 10 Jahren erzielte er 180 Punktspieltore und hätte er nicht zwei
Jahre in Langenau gespielt, die Quote wäre sicher noch höher.
Matthias Eppendorfer und Eberhard Hänel –an 2. Stelle dieser Wertung- (er spielte von 1958-1965 in der I. Mannschaft) waren
Vollblutmittelspieler wie man sie heute kaum noch sieht.               (RR)
       

 
08
Oct
Pflichtpokalsieg – der noch höher ausfallen konnte Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Weigmannsdorf gegen TSV Großwaltersdorf/Eppendorf
                            1 : 7 (1 : 3)

                         

TSV G/E :  Schreiber  Kaeselitz -58. Herold  Faßke  Rüdiger
                  Hetzel  Richter-Ma.  Richter-Mi.  Lenke-46.Krause
                  Lorenz  Petermann  Morgenstern-73.Dittrich

Tore: 0:1 Martin Richter , 1:1 , 1:2 Hetzel , 1.3 Morgenstern ,
         1:4 Krause , 1:5 Morgenstern , 1:6 Dittrich , 1:7 Krause

Viele tippten einen hohen Sieg unserer Farben voraus, doch einer hatte den richtigen Tip : Mike Kaeselitz, der Vater des ausgewechselten
Lukas Kaeselitz, lag mit dem 7:1 goldrichtig.
Erst sollte das Spiel gar nicht stattfinden, die Weigmannsdorfer
fürchteten über Schaden an ihrem Platz, es regnete vehement.Doch die Spieler wollten spielen und so ging es los. Unschwer zu erkennen, die Hausherren stemmten sich mit aller Macht gegen ein frühes Gegentor.
Nach 12 Minuten verwandelt Martin Richter den Freistoß von der linken Seite von Namensvetter Mirko Richter mit Direktschuß unter die Maschen. Alles schien in geordnete Bahnen zu laufen, doch plötzlich stand es unter unserer Mithilfe 1:1. Jetzt lag auch der Führungstreffer der Gastgeber auf dem Fuß,der Ball ging rechts vorbei. Mit den vorhandenen Mitteln , Wille-Kampf und Einsatz ging Weigmannsdorf zu Werke, mußte aber letztendlich die Überlegenheit des TSV G/E anerkennen, was sich in noch vielen Toren und der gleichen Anzahl vergebenen Tormöglichkeiten ausdrückte. Lobend erwähnt der sicher verwandelte Strafstoß von Krause zum 4:1 und sein Schlitzohrtor zum Endstand. Ebenso die perfekte Flanke von Mirko Richter mit dem Kopfballtreffer von Morgenstern – 5:1 . Und der kurz zuvor ins Spiel gekommene Dittrich war auch gleich erfolgreich,traf zum 1:6. Auch eine Augenweide, der 25 m – Heber von Marcel Hetzel unter die Latte, dieser Treffer brachte uns mit 2:1in Führung. Trainer Robert Hohlfeld sagte : „Wir haben es uns selbst schwer gemacht, der Gegner hielt eine Halbzeit dagegen“. Auch Mannschaftsleiter Rico Kittlaß meinte „Mehr als ein Plichtsieg war es nicht“.
Nun warten wir auf die Auslosung für die nächste Pokalrunde, die am
10.Dezember (2.Advent) gespielt wird.             Reiner Rechenberger     

 
03
Oct
F u ß b a l l v o r s c h a u Drucken E-Mail
Fussball - Newsflash
Geschrieben von: R.R.   

Sonntag, 15. Oktober


SV Mulda   gegen   TSV Großwaltersdorf / Eppendorf

                                 15.00 Uhr




SV Oberschöna gegen TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2

                                15.00  Uhr

Ein Blick voraus

22.10.  TSV Langhennersdorf – TSV Großwaltersdorf/
                                                      Eppendorf  15.00 Uhr
            2. Mannschaft spielfrei

21.10.  B – Junioren gegen Freiberg 2  10.30 Uhr in Eppdf.
            C – Junioren gegen Flöha          13.00 Uhr in Großwd.

Am 14. Oktober bestreitet die C – Junioren
das Pokalspiel in Penig - Anstoß 14.00 Uhr

                                                                                    (RR)

 
03
Oct
Ersten Sieg eingefahren Drucken E-Mail
(15 Bewertungen, Durchschnitt 4.00 von 5)
Fussball - News
Geschrieben von: ToMa   

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2 vs.
FSV Rechenberg-Bienenmühle 3:1(2:0)


Aufstellung: Kroll,Dressel,Hetzel M.,Hohlfeld M.,Seifert,Seiffert,Reichel,Barth,Schubert,Schulze,Schönherr
Ausw: Strelow,Mai L., Wittmann
Tore: 14‘ 1:0 Reichel,45‘ 2:0 Hohlfeld,62‘ 2:1 Köhler, 67‘ 3:1 Barth


Endlich gelang in der laufenden Saison der erste Sieg. Entsprechend groß war die Erleichterung und Freude nach dem Abfiff des gute Referees Jens Gruttke aus Rochlitz. Von Beginn war zu merken, dass die Mannschaft endlich den Bock umstoßen wollte. Barth,Seifert und Schönherr hatten in der furiosen Anfangsphase die Führung vor bzw. auf den Füssen, die dann schließlich Dennis Reichel nach schönem Zuspiel von „Schubi“ gelang. Weitere klug vorgetragene Angriffe brachten vorerst keine Resultats Erhöhung, ehe in der Schlussminute  der ersten Halbzeit Martin Hohlfeld ein Zuspiel direkt ins lange Ecke schlenzte, wo der Ball vom Pfosten ins Tor sprang. Mit einer hochverdienten 2:0 Führung ging es zum Pausentee.
Bedingt durch Spielermangel , musste Martin Hohlfeld nach dem Pausenpfiff nach „Walle“, um unserer „Ersten“ auszuhelfen. Der ins Spiel gekommene Andreas Strelow machte seine Sache ordentlich und überzeugte mit einer klugen Ballverteilung. Trotzdem gelang dem Gast der Anschlusstreffer durch eine Einzelaktion von Köhler. Aber schon 5 Minuten später brauchte Kevin Barth bei einer Eingabe des sehr agilen Schönherr nur den Fuß hinzuhalten, um den alten Abstand wieder herzustellen. Der Rest der Spielzeit wurde von unseren Farben dominiert. Einziges Manko: die Chancenverwertung. Barth,Schönherr und die ins Spiel gekommenen Mai und Wittmann führten eindrucksvoll vor, wie man den Ball nicht ins Tor bringt. Sei es drum, ein hochverdienter Sieg durch eine starke kämpferische und diesmal auch gute spielerische Leistung.
Nächste Woche ist spielfrei (Pokal) ehe es nach Oberschöna geht.

                                                                TOMA 

 
01
Oct
Gastgeber in der zweiten Halbzeit stärker und somit Sieger Drucken E-Mail
Fussball - AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   

Alte Herren SV Hartmannsdorf gegen
Alte Herren Eppendorf    3 : 1 (1 : 1)


Es spielten : R.Lenke  Martin  Kluge  Arnold  Wagner
Eppendorfer  Strehl  Zengler  Kempe  Schneider
Mai  Pauly

Torfolge : 0:1 Mai, nach Zuspiel von Schneider
                 1:1 , 2:1 , 3:1

Der Gastgeber wirkte zu Beginn etwas träge und wir kamen gut ins Spiel. So war der Führungstreffe nicht unverdient. Am linken Flügel zog Schneider davon, flankte in die Mitte und Mai verwandelte direkt.
Eine ähnliche Situation,erneut durch Schneider eingeleitet, brachte fast einen weiteren Treffer.
Im weiteren Spielverlauf wurde Hartmannsdorf stärker, glich noch vor dem Wechsel aus und stellte in der zweiten Hälfte den Sieg sicher. Auch hatten wir mit den Lichtverhältnissen arge Probleme.

Am Rande notiert :
Neben den Berichterstatter saß der 11-Jährige Paul Schekar aus Röthenbach auf der Bank. Sein Vater spielte mit der Nummer 10 bei den Alten Herren von Hartmannsdorf. Und Paul erzählte, er spielt
Fußball in der D2-Junioren bei Dynamo Dresden, ist Fan von
Schwarz-Gelb : Dynamo Dresden und Borussia Dortmund.
Dreimal wird er in der Woche von Röthenbach nach Dresden zum
Training gefahren und zu den Punktspielen geht die Reise u.a. nach
Bautzen und Görlitz. Wünschen wir ihm, das er einmal ein „Großer“
wird, alles Gute Paul.

Nächstes Spiel der Alten Herren am Freitag in Zöblitz.

                                                                         Reiner Rechenberger

 
28
Sep
C – Junioren erreichen Pokal – Halbfinale Drucken E-Mail
(11 Bewertungen, Durchschnitt 4.27 von 5)
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

SV Barkas Frankenberg gegen
TSV Großwaltersdorf / Eppendorf    0 : 2 (0 : 0)

G/E : Kreher  Vogel  Dahlems  Oehme-Lenny  Helbig
         Spielhaus  Furkert  Oehme-Samuel  Richter
         Körner  Hopfmann
         eingewechselt : Hamann  Klemm Neuber
         es fehlten : Köhler  Auerbach

Tore : Samuel Oehme 2         Zuschauer : 42

Schiedsrichter : Christian Huth – Königshain (sehr gut)

Das Spiel wurde auf Kunstrasen und in der 2. Halbzeit unter Flutlicht in Frankenberg ausgetragen.
In den ersten 45 Minuten dominierten beide Abwehrreihen
keiner wollte frühzeitig einen Fehler begehen. Nach vorn wurde zunächst kein Druck aufgebaut, unser Torjäger  
Richter oft zu allen gelassen. In der 23.Minute besaß
Frankenberg die große Chance zur Führung, ansonsten
Tore bis zum Wechsel Fehlanzeige. Nach Wiederbeginn drängte Barkas auf einen Treffer, doch unsere Abwehr stand weiter sicher und Torwart Kreher agierte einmal großartig. Wie übten Geduld und das sollte sich auszahlen.
Zwei Zuspiele von Richter netzte Samuel Oehme zum 2:0
Sieg ein. Trainer Robert Hohlfeld sprach von einem nicht unverdienten Sieg, schätzt Frankenberg spielerisch noch einen Tick besser ein.
Insgesamt gesehen war es ein gutes Spiel, spielerisch boten beide Mannschaften viel und zeigten herzerfrischenden Fußball. Diese Mannschaft sollte sich unsere 2. Männermannschaft mal anschauen, da fehlt
manchen Mann noch viel.              Reiner Rechenberger

 
25
Sep
Beide Männermannschaften mit Niederlagen Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Oederaner SC gegen TSV Großwaltersdorf / Eppendorf
                                    3 : 2 (2 : 2 )
TSV G/E : Schreiber  Faßke  Ma.u.Mi. Richter  Kaeselitz
Herold – 64. Petermann  Lenke  Morgenstern  Krause
Hetzel – 83. Lorenz  Dittrich – 27. Rüdiger

Torfolge : 1:0 (11.) , 1:1 (15.) Kaeselitz , 1:2 (20.) .
                  2:2 (32.) – Strafstoß , 3.2 (52.)
Schiedsrichter : Fischer – Niederlichtenau , Zuschauer : 88

Selten zuvor erlebte ich Torwarttrainer Karl-Heinz Weigel so aufgebracht wie nach diesem Spiel. Er berichtete : „ 20 Minuten lang zeigten wir ein Superspiel und führten auch verdient mit 2:1. Dann aber trat der Mann in Schwarz in Erscheinung, gab einen nicht berechtigten Strafstoß für Oederan und war keinesfalls Herr der Situation im weiteren Spielverlauf“. Trainer Robert Hohlfeld fügte hinzu, Standards
brachten uns auf die Verliererstraße, hier war ein Punkt drin, ein Unentschieden dem Spielverlauf entsprochen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Dürftiger Auftritt   Neuhausen gegen TSV Großwdf./Eppendorf 2:0 (0:0)
TSV G/E 2 : Kroll  Dressel  Klemm  Hetzel  Reichel  Metzlaff – Mai
Morgenstern – Wittmann  Schubert  Seiffert  Schönherr  Barth
Tore : 1:0 (53.) , 2:0 (57)  ,  Schiedsrichter : Zillmer – Halsbrücke
Auch das vierte Punktspiel der 2. Mannschaft wurde verloren. Nach einem sehr dürftigen Auftritt mußte man am Ende noch froh sein, nicht noch höher unter die Räder gekommen zu sein, daran hat Torwart Oliver Kroll großen Anteil. Alle anderen konnten leider nicht über ihren Schatten springen, es fehlte eine ordnende Hand im Mittelfeld und ein energischer Druck im Angriff. Wenn keine Verstärkungen kommen geht man ganz schweren Zeiten entgegen.                                (RR)

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Ein Lichtblick     Dittmannsdorf gegen B – Junioren     0 : 1
Zum zweiten mal hintereinander gewinnt die B-Junioren ihr Punktspiel.
Die Auswärtshürde in Dittmannsdorf wurde mit einem knappen 1:0 Sieg
gemeistert. Torschütze : Tröger .                                        (RR)

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 82

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information