Startseite

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 13.7 °C
Windgeschwindigkeit: 1.6 km/h
Windrichtung: Süd Südost
Windchill: 13.7 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.2 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: bewölkt
              

Daten: 19.10.2017 - 23:44 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 18 Gäste online

Suchen

 
Willkommen beim SV Eppendorf e. V.
23
Oct
Es reichte an allen Ecken und Enden nicht Drucken E-Mail
(15 Bewertungen, Durchschnitt 4.87 von 5)
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

Vier Gegentreffer bereiteten wir selbst vor  - und es konnte
alles noch Schlimmer kommen


SV Kleinwaltersdorf gegen SpG Eppendorf/Großwaltersdorf
                                   5 : 1 (2 : 0)


SpG E/G : Kroll – Schulze – Hetzel – Klemm – Reichel
                  Schmidt – Kaeselitz – Wulf – Bender – Uhlig –
                  Hohlfeld   eingewechselt : Lenke (mußte nach drei Minuten bereits verletzt ausscheiden – hatte seinen ersten Einsatz sicher anders vorgestellt , Mai – Forberger
Torfolge : 1:0 (22.) , 2:0 (33.) , 3:0 (63.) , 4:0 (70.) ,
                  4:1 (75.) Wulf , 5:1 (78.)
Schiedsrichter : Hähnel-Sayda – der gut leitete  Zusch.: 30
Es fehlten (jeder weiß selbst warum) : Morgenstern , Lorenz
Bellmann , Dressel – die einfach jede Woche in die Stammelf gehören – hinzu kommen Siegert , Barth , Schönherr , Metzlaff – die immer eine Verstärkung sind sowie Petzold und Oehme
Das sind 10 Spieler,fast eine Mannschaft – das kann keiner verkraften auch die SpG nicht.
So lief eine Mannschaft auf, die von der ersten Minute an die Wand gestellt wurde und somit verdient so hoch verlor.
Auch Torwarttrainer Karl-Heinz Weigel (reißt sich jede Woche  mit den Torleuten den A…. auf) stellte fest : „ Trotz
der fünf Gegentore verhinderte Keeper Kroll noch Schlimmeres und ich bin restlos enttäuscht, wir spielen jede Woche mit einer anderen Mannschaft. Hier haben zu viele etwas anderes vor.“ Zudem bereiteten wir die ersten
vier Gegentreffer  vor. Mit einem Querschläger trifft Klemm zum 1:0. Beim 2:0 schauen drei Abwehrspieler zu wie der Gegner trifft und auch bei den beiden nächsten Toren servieren wir den Ball auf des Gegners Tablett. Erst als der Torwart der Kleinwaltersdorfer einen Freistoß von Kaeselitz
abklatscht, ist Wulf mit dem Ehrentreffer erfolgreich.
Nur eine volle „Truppe“ garantiert den Erfolg.               (RR)

 
21
Oct
Fußballvorschau – Nachwuchs Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   


29.10.   B-Junioren – Bräunsdorf         13.00
             F-Junioren -  Dittmannsdorf 2   9.00
             C-Junioren -  Freiberg              10.30
             Lichtenberg – D1- Junioren     10.30
30.10.   Hohenfichte – D2 Junioren      10.30

 5.11.   Erdmannsdorf – B-Junioren     12.00
            Halsbrücke – D1 Junioren         10.30
            Großhartmannsdorf – D2-Jun.  10.30
 6.11.   Lichtenberg – C-Junioren          10.30  Uhr


Die Saison der Alten Herren ist beendet

Bilanz :  2016   20 Spiele  10 S , 2 U , 8 N   55:66 Tore , 32 P
               Bester Torschütze : Timo Strehl  9 Tore

               2015   21 Spiele   7 S , 4 U , 10 N  55:58 Tore , 25 P
               Bester Torschütze :  Silvio Uhlig  10 Tore

               2014   19 Spiele  13 S , 1 U , 5 N   52:36 Tore , 40 P
               Bester Torschütze : Sonntag  16 Tore


Nächstes Spiel der Männer-SpG Eppendorf/Großwaltersdorf

6. November  SpG E/G – Riechberg   14.00  Uhr  !!!

                                                                                      (RR)
              

 
15
Oct
Spitzenspiel endet mit einem gerechten Unentschieden Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf – SG Dittmannsdorf  0 : 0

SpG E/G :  Kroll – Dressel – Hetzel – Klemm – Kaeselitz –
                   Wulf – Schmidt – Bellmann-90. Schulze - Reichel
                   Lorenz – Barth-71. Hohlfeld
Schiedsrichter : Trudrung – Zug       Zuschauer : 45

Bei bestem Fußballwetter gab es im Spitzenspiel keinen
Sieger, dennoch bleibt die SpG an der Tabellenspitze.
Allerdings ist es schon das zweite Spiel auf eigenem Platz ohne einen eigenen Torerfolg, es wurde aber auch nie mehr als ein Gegentreffer kassiert. Insgesamt wurde es ein abwechslungsreiches Spiel von beiden Seiten und die Gäste erwiesen sich als laufstark. Es gab aber auch viele Ballverluste beider Mannschaften. Bei einer Vorlage von Kaeselitz verhaspelt sich Bellmann in sehr guter Position und einen Freistoß von Kaeselitz köpft Barth drüber. Dann eine brenzlige Situation in unserem Strafraum – es roch nach Strafstoß. Weiter geht es nach dem Wechsel, Bellmann frei auf der linken Seite, er verstolpert sich und Klemm leistet sich zwei unnötige Fehlabspiele. Die Gäste werden stärker, verzeichnen einen Lattenschuß und ein Gewaltschuß streicht ebenfalls über das Tor. Mit der Einwechslung von Hohlfeld kommt neuer Schwung in das Spiel, im Verein mit Bellmann drückt man jetzt auf das Siegtor. Letztlich fehlt der finale Paß. Die größte Chance bekommt Kevin Lorenz auf der linken Seite, doch allein und freistehend bringt er die Kugel nicht im Tor unter. So endete das Spiel torlos. Am Sonnabend geht es nach Kleinwaltersdorf, eine ganz schwere Hürde.

Mittweida Alte Herren gegen SV Eppendorf Alte Herren 6 : 1
Tor : Beier                                        Reiner Rechenberger

 
10
Oct
Alte Herren holen Kunstrasenpunkt in Frankenberg Drucken E-Mail
Fussball - AH Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   

SV Frankenberg Alte Herren – SV Eppendorf Alte Herren
                                    2 : 2


AH – SV E : M.Lenke – Martin – S.Mai – Wagner – Eppendorfer – Reinwardt – Kempe – Nösel – T.Mai – Kluge
Strehl – Pauly – R.Richter – Zengler – Schneider

Torfolge :  1:0 , 1:1 T. Mai , 1:2 Kempe , 2:2

Im Gegensatz zum Spiel vor einer Woche bei der hohen
Niederlage in Pockau, fand man sich diesmal viel besser mit dem Kunstrasenplatz zurecht. Vor allem lies man den Ball meist flach laufen und tat es dem Gegner gleich. Dieser ging mit 1:0 in Führung, doch der wortgewandte und spielfreudige Tino Mai stellte den Ausgleich her. Kempe setzte noch einen drauf und besorgte die Führung unserer Mannschaft. Alles schien gelaufen, doch kurz vor dem Abpfiff kamen die „Kalle“ Kahlfuß-Schützlinge (ehemals Trainer in Eppendorf) noch zum Ausgleich.
Am Freitag kommt es zum letzten Spiel des Jahres 2016,ebenfalls auf Kunstrasen in Mittweida. Dabei geht es noch um den Torjäger dieser Saison. Der momentane Stand : Strehl 9 , Schneider 7 , T.Mai 6 , Müller 6 , Uhlig 5 ,
Kempe 5 , Bumberger 3 , R.Richter 3 , Eppendorfer 2 ,
Dahlems 2 , S.Richter 1 , Zengler 1 , Reinwardt 1 ,
Irmscher 1 , Küstermann 1 , Selbsttor-Gegner 1 .

zum Vergleich – Torjäger  2014      Sonntag  16
                             Torjäger 2015      Uhlig        10
                             Torjäger 2016         ?

                                                                Reiner Rechenberger

 
10
Oct
Dritter 2 : 1 Auswärtssieg der Spielgemeinschaft Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

Bellmann und Louis Morgenstern erzielen die Treffer

SV Oberschöna gegen SpG Eppendorf / Großwaltersdorf
                            1 : 2 (0 : 1)


SpG : Kroll – Dressel – Klemm – Hetzel – Reichel –
           Hohlfeld-46. Bender – Schmidt – Bellmann – Barth –
           Morgenstern – Lorenz-87. Metzlaff
Schiedsrichter : Lehmann – Riechberg , Zuschauer : 25

Erinnerungen wurden wach. Genau vor 40 Jahren und
3 Monaten gab es erstmals ein Spiel zwischen Oberschöna und Eppendorf. Zu jener Zeit fanden die Olympischen Spiele in Montreal (Kanada) statt, ein DDR-Sportler holte Gold im Pistolen-Schießen und „Willi“ Wilfried Wetzel erzielte das Siegtor für Eppendorf im Freundschaftsspiel.
Herr Schautschik aus Oberschöna begleitete damals gleich zwei Ämter, er war nicht nur Fußball-Chef sondern auch Pfarrer in seinem Ort. Ja das alles war einmal.

Als Spitzenreiter fuhr die SpG nach Oberschöna und mit mindestens einen Punkt wollten wir diese auch verteidigen.
Umso schöner, am Ende wurden es drei Punkte und der gesamten Mannschaft gebührt ein dickes Lob für den unermüdlichen Einsatz von der ersten bis zu letzten Spielminute. Angetrieben vom souveränen Torwart Kroll agierte die gesamte Abwehr schlagstark und ließ die zunächst etwas mehr drückenden Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Dann kommen wir zur ersten Tormöglichkeit, über die Stationen Lorenz-Bellmann kommt die Kugel zu Barth, der letztlich am Keeper scheitert. Nach einem Foul an Bellmann geht der fällige Freistoß, von Hohlfeld getreten, über das Gebälk. Kurz danach wird Bellmann erneut gefällt – wieder Freistoß.
Robert Hohlfeld schlägt den Ball vor das Tor, Bellmann schaltet am schnellsten und vollendet – 0 : 1.
Jetzt spielt Oberschöna nur noch „Schlagfußball“ und versucht es mit der Brechstange. Doch wir halten dagegen,
so entschärft Kroll einen gefährlichen Freistoß. Auch wir bekommen noch eine Chance, die Eingabe von Dressel schießt Bellmann über das Tor. Nach dem Wechsel sorgt ein Freistoß von Lorenz für Gefahr und wir überstehen nach zwei Eckbällen mit Glück und Geschick den Ausgleich. Der Druck des SV Oberschöna nimmt zu, man bringt Oldie Jens Wagner ins Spiel. Jener Mann der Eppendorf 2007 uns in Langenau mit dem 2:1 Siegtreffer zunächst den Aufstieg in die Bezirksklasse versemmelte, was aber dann doch noch gelang.
Doch wir kommen ins Spiel zurück und zu tollen Chancen.
Die Eingabe von links durch Lorenz vefehlt Barth.
Dann der Dreifach-Auftritt von Morgenstern.
1. Szene: Morgenstern frei vor dem Torwart – dieser hält.
2. Szene: Morgenstern frei vor dem Torwart -  dieser hält.
3. Szene: Morgenstern frei vor dem „Freie-Presse“ Redakteur Thomas Reibetanz, doch diesmal trifft er zum vielumjubelnden 2 : 0 für die SpG E / G . Und noch einmal zeigt Reibetanz Reaktion beim nicht ungefährlichen Schuß von Lorenz. Kurz nach dem 2:0 erzielt der eingewechselte Wagner den Anschlusstreffer. Dann ist Feierabend und unter dem Strich gesehen war es ein ganz hartes Stück
Arbeit unserer Mannschaft.
                                                               Reiner Rechenberger

 
02
Oct
1. Pokalrunde – die SpG scheidet ehrenvoll aus Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen
TSV Langhennersdorf     2 : 5 (0 : 0)


SpG : Kroll  Hetzel  Schmidt  Morgenstern-L.  Reichel
           Metzlaff  Barth  Bender  Hohlfeld  Bellmann  Lorenz
eingewechselt: Dressel  Wittmann  Mai


Schiedsrichter: Hoffmann-Oberschöna , Zuschauer: 65


Am Ende gab es wohl den standesgemäßen Sieg der zwei
Klassen höher spielenden Gäste. Das torlose 0:0 zur Pause
spricht aber für den Kampf und Einsatz unserer Elf, die durchaus den Führungstreffer erzielen konnte. Ein Linksschuß von Lorenz streicht nur knapp rechts vorbei.
Nach dem Wechsel begann die Torflut, 0:1 (54.) , Ausgleich durch Bellmann per Freistoß (57.) , danach erhöhen die Gäste auf 4:1 (58. , 65. , 69.). Innnerhalb von zehn Minuten fiel die Entscheidung, zumal nun auch das läuferische Übergewicht des TSV deutlich wurde. Mit einem straffen Schuß gestaltete Bender das Ergebnis freundlicher, doch auch die Gäste setzten noch einen drauf zum 5:2 Sieg.
Nun gilt das Augenmerk der SpG E/G dem nächsten Punktspiel am Sonntag in Oberschöna (15.00 Uhr) – fraglos  ein schwerer Brocken.

Alte Herren chancenlos  Pockau gegen SV Eppendorf  6 : 1
Auf Kunstrasen lagen die Vorteile eindeutig beim Gastgeber. Nach der Führung hatte Uhlig die Chance zum Ausgleich, doch danach zog Pockau unaufhaltsam auf 5:0 davon. Kempe per Freistoß verkürzte, doch promt folgte das 6:1. Es spielten : M.Lenke Martin Arnold Nösel Pauly
Eppendorfer Uhlig Zengler Strehl  T.Mai Kempe Schulze Wulf. Nächstes Spiel am Freitag in Frankenberg. Das Finale dann eine Woche später in Mittweida.
    
                                                                Reiner Rechenberger

 
26
Sep
Spitzenreiter Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

Das Spiel der Fehlpässe endete dennoch mit Sieg
Hoppla – nun sind wir Spitzenreiter


SpG Eppendorf/Großwaltersdorf gegen
TSV 1848 Flöha 2      3 : 1 (2 : 1)

SpG :  Schreiber  Dressel  Hetzel  Kaeselitz  Schmidt
           L.Morgenstern  Barth  Bender – 71. Oehme
           Bellmann  Reichel  Petzold – 46. Klemm

Torfolge : 1:0 (7.) Kaeselitz – per Freistoß nach Foul an
                  Barth ,  1:1 (21.) Pohlert – mit einem 20m Schuß ,
                  2:1 (27.) Bellmann mit einem Kopfball nach
                  einem Freistoß von Kaeselitz ,
                  3:1 (76.) Barth der eine Rückgabe erläuft

Schiedrsichter : Möller – Langhennersdorf , Zuschauer : 35
Es fehlten bei der SpG : Wulf,Lorenz,R.Hohlfeld,Schönherr

Am Ende hinterfragt keiner das Niveau des Spieles, Sieg ist Sieg und somit drei Punkte. Die Gäste hatten zuletzt eine derbe Niederlage bezogen, wollten es diesmal einfach besser machen. Ein richtiges Spiel der SpG kam selten zustande, weil der Ball einfach oft zu hoch gespielt wurde und insgesamt zu viele Fehlpässe zu verzeichnen waren. Damit kam man Flöha entgegen, ihre beiden guten Möglichkeiten entschärfte Torwart Schreiber souverän. So mussten wir lange warten, ehe der Sieg in trockenen Tüchern war. Erst als Barth in eine Rückgabe der Gäste hineinlief , eiskalt verwandelte und somit den Erfolg sicher stellte , atmeten alle merklich auf. Na hoppla – jetzt stehen wir auf Platz 1 der Tabelle. Am Sonntag (Anstoß 14.00) kommt der TSV Langhennersdorf zum Pokalspiel nach Eppendorf. Danach kommen die richtig schweren Fußballbrocken (in Oberschöna,- Dittmannsdorf).    (RR)

 
24
Sep
Fußballergebnisse Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

Fußballergebnisse

C – Junioren gegen Brand-L. 2           6 : 2
Penig gegen D 1 – Junioren                1 : 3
Clausnitz gegen D 2 – Junioren          5 : 1
Alte Herren gegen Pfaffroda                4 : 3

SV Eppendorf Alte Herren gegen SV Pfaffroda 4 : 3
Eppendorf : S.Richter  Pauly  Wagner  Arnold  Martin
                     Strehl  Nösel  R.Richter  Möbius  R.Lenke
                     Schubert  S.Mai  T.Mai  Müller  Schneider

Torfolge :  1:0 R.Richter , 2:0 R.Richter , 2:1 , 2:2 ,
                   3:2 Strehl , 3.3 , 4:3 Strehl
Schiedsrichter : Beyer

Das letzte Heimspiel in diesem Jahr endete mit einem knappen 4:3 Erfolg gegen nie aufsteckende Gäste.
Reiner Richter brachte innerhalb von sechs Minuten
(7. und 13.) die SV E – Farben frühzeitig in Führung.
Nicht Eppendorf konnte mit diesem Pfund wuchern, im Gegenteil die Gäste schlugen zurück und kamen zum Ausgleich. Nach Foulspiel von Pauly führte der Elfmeter zum Anschlusstreffer und wenig später stand es 2:2.
Holger Müller hatte die Möglichkeit gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte erneut die Führung zu erzielen, doch er vergab. In dribbelstarker Manier eines Peter Ducke vernaschte Timo Strehl drei Gegenspieler und erzielte die erneute Führung. Doch Pfaffroda ließ nicht nach und stellte erneut den Gleichstand her. Dann fiel er doch noch, der Siegtreffer unserer Alten Herren. Eckball von der rechten Seite wird von Nösel nach innen gebracht und im zweiten Versuch ist es erneut Strehl, der mit seinem zweiten Tor,
den Siegtreffer markierte. Sieg – und nun schmeckte die traditionelle Bratwurst mit reichlich Bier bestens.  (RR)

 
24
Sep
Spielbericht Drucken E-Mail
Fussball - News
Geschrieben von: R.R.   

B – Junioren  Oederan – SpG Eppendorf/Großwdf. 4 : 3

Leider gab es eine knappe Niederlage der B-Junioren.
Die 2:0 Pausenführung der Gastgeber glichen Schmidtgen und Okon zum 2 :2 aus. Oederan zog erneut mit zwei weiteren Toren davon – 4 :2 .
Der Anschlusstreffer von Schmidtgen brachte noch einmal Hoffung, doch letztlich rettete Oederan den knappen Vorsprung über die Zeit.


C – Junioren  SpG Großwaltersdorf/Eppendorf
                        gegen Brand-L. 2      6 : 2 (3 : 0)

Mit einer guten Leistung in der ersten Spielhälfte, man ließ den Ball schön laufen, lag man durch Tore von Furkert ,
Rudolph und Köhler sicher mit 3 : 0 vorn. Dann kehrte wohl der Schlendrian ein, der Faden ging verloren und Brand-E.
verkürzte auf 2:3. Zum Glück besann man sich rechtzeitig und begann wieder Fußball zu spielen und so fielen auch weitere Tore. Richter (2) und Auerbach stellten den Endstand her.

Es spielten : Stein , Köhler , Dahlems , Helbig , Hopfmann ,
                      Richter , Furkert , Spielhaus , Vogel , Rudolph,
                      Körner , Kittlaß , Auerbach , Neuber ,
                      Vogel-T.u.M.

Der junge Schiedsrichter Anke aus Wingendorf, der für den SV Oberschöna pfeift, bot eine souveräne Leistung.
Für den Berichterstatter ein Mann mit Zukunft !

                                                              Reiner Rechenberger              

 
19
Sep
Unermüdlicher kämpferischer Einsatz mit Sieg belohnt Drucken E-Mail
Fussball - 1. Spiele/Berichte
Geschrieben von: R.R.   

Ein Schiedsrichter spielte – einer pfiff, doch wo steckt
der Stollen von Jens Kluge
Bisheriger Spitzenreiter Bobritzscher SV patzte erneut

FSV Rechenberg-Bienenmühle gegen
SpG SV Eppendorf/TSV Großwaltersdorf  1 : 2 (0 : 2)


SpG E / G :  Schreiber  Hetzel  Reichel  Oehme  Kluge
                     Wulf  Bender  Hohfeld-54. Metzlaff
                     Bellmann  Petzold  Barth
Torfolge :    0 : 1 (10.) Barth  ,  0 : 2 (26.) Bellmann ,
                    1 : 2 (53.)
Schiedsrichter : Baldauf – Falkenau      Zuschauer : 35

Trainer Philipp Göthel hatte diese Woche alle Hände voll zu tun um eine Mannschaft und zwei Ersatzspieler auf die Beine zu bekommen. Die Ausfälle waren enorm :
Morgenstern , Siegert , Schönherr , Klemm , Lorenz , Dressel , Schmidt , Kaeselitz fehlten.

So fuhr man doch mit einem mulmigen Gefühl zum Gegner,
der uns in den letzten Jahren auf ihren Platz förmlich überrannte und hoch gewann. Doch was  Kampf und Einsatz bedeuten zeigte dieses Spiel.
Der jetzt als Schiedsrichter fungierende Jugendleiter Jens Kluge wirkte wieder mit, verlor durch seinen energischen Einsatz einen Stollen und meinte : „Der steckt wohl in des Gegners Bein“. Und sein Kollege Sascha Baldauf, der die Begegnung leitete, wusste ebenso zu überzeugen.
Zwei Schiedsrichter in einem Spiel kommen wohl auch selten vor.
Den Reigen der Torchancen eröffnete der FSV, der Schuß ging links vorbei (7.). Drei Minuten später, Eckball durch Bender von rechts. Zunächst verpassen Wulf und Barth den Ball, doch letztendlich drückt Barth die Kugel zur Führung ins Tor – 0 : 1 . Das war sicher ein Auftakt nach Maß. Doch es kam noch besser, Mitte der ersten Halbzeit ein weiterer Treffer unserer Mannschaft.
Mit einem tollen „Olympiasprint“ über 40m erlief sich Bellmann eine Rückgabe des Gastgebers und schoß zum
2 : 0 für unsere Farben ein. Diesen kostbaren Vorsprung rettet dann Torwart Ralph Schreiber in die Pause, als er mit tollerm Parade den Schuß von Sandig (Torjäger der Gastgeber) entschärft.  Es sollte aber noch einmal spannend werden, da der Gastgeber in der 53. Minute auf
1 : 2 verkürzt. Eine Minute später ein weiterer Verlust der
SpG, Robert Hohlfeld mußte verletzt vom Platz. Für ihn kam Metzlaff, der sich sofort kämpferisch,aber auch spielerisch in das Geschen einschaltete. Das Spiele wogte weiter auf und ab, ein Kopfball von Wulf streicht nur knapp über die Latte, eine Rechtseingabe verfehlt Sandig nur knapp zum Ausgleich. Dann wird nach Eckball der gute Schuß von Oehme wieder zur Ecke gelenkt. Barth bekommt noch eine Gelbe Karte und schließlich klärt Schreiber erneut stark und rettet den Sieg der SpG ins Ziel. Sieg, drei Punkte und Tabellenplatz 2 der Lohn. Dank einer kampfstarken Leistung der gesamten Mannschaft wurde dieser Erfolg errungen, einer kämpfte für den anderen, so muß es sein.
Da auch Bobritzsch zum zweiten mal hintereinander nicht siegte und fünf Zähler einbüßte, kann man sagen, in der Kreislige-Süd kann wohl jeder jeden schlagen.

                                                                 Reiner Rechenberger

Sonntag,25. September
SpG Eppendorf/Großwaltersdorf – TSV Flöha 2      13.00
TSV Großwaltersdorf – SV Lichtenberg                    15.00

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 10 von 82

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information