Hinweis
Startseite » TSV Großwaltersdorf / Eppendorf e. V. » Männer Spiele / Berichte » Von 6 erhofften Punkten der Männer gelang nur Einer

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 8.9 °C
Windgeschwindigkeit: 8.0 km/h
Windrichtung: Nord
Windchill: 7.7 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.4 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 26.10.2021 - 19:54 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 27 Gäste online

Suchen

 
Von 6 erhofften Punkten der Männer gelang nur Einer Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Montag, den 16. August 2021 um 10:06 Uhr

SV Einheit Claußnitz – TSV Großwaltersdorf/Eppendorf
                                   1 : 1 (1 : 1)

Der TSV spielte mit :
Ralph Schreiber  Marc Schreiber-55. Louis Morgenstern
Sandro Faßke  Lukas Hopfmann  Thomas Richter  
Mirko Richter-64. Erik Nerger  Marc Meyer  David Krause
Oliver Petermann  Arvid Furkert-66. Yannik Bellmann
Kevin Lorenz-75. Tristan Richter
Torfolge : 1 : 0 (1.) , 1 : 1 (30.) Marc Meyer  Zuschauer : 70

Robin Lenke , Martin Richter , Lukas Kaeselitz und
Kai Rüdiger aus verschiedenen Gründen nicht dabei.
Die erfahrenen Akteure Erik Nerger , Louis Morgenstern
(wurden später eingewechselt) zunächst auf der Bank,
ebenso Heiko Dittrich, der nicht zum Einsatz kam.
So stellte Trainer Robert Hohlfeld klar, die jungen Nachwuchsspieler müssen noch lernen. Im Punktekampf geht es eben doch robuster zu. Am Ende ist es ein Punktgewinn unserer Mannschaft, Torwart Ralph Schreiber erwies sich als der beste Mann. Der Rest der Mannschaft brachte kein Bein auf die Erde, ich bin enttäuscht von ihr.
Durch einen eigenen Bock kam der Gastgeber zu einer frühen Führung. Zum Glück haben wir noch einen
Marc Meyer, der den Ausgleich besorgte und so konnten wir mit einem Punktgewinn die Heimreise antreten.
Bei unserer Elf war der Kopf im Weg, es war einfach kein normales Spiel. So gilt es im nächsten Spiel besser aufzutreten, doch mit dem SV Wacker Auerswalde kommt eine Mannschaft nach Großwaltersdorf, die nicht  nur ihr Auftaktspiel gewann und immerhin keinen geringeren Gegner als den TSV Langhennersdorf mit 4 : 2 bezwang.
                                                            Reiner Rechenberger

 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information